Träumerle

Der Blog zur Aue

So ein Rumgezicke

Gleich 150 m von mir entfernt hat ein Besitzer ein kleines Revier für seine Zicklein, auf der Wiese daneben stehen seine Schafe. Dumm nur, dass die Schafe einen Elektrozaun haben. Johnny ist vor 2 Jahren mal in einem unbeobachteten Augenblick zu weit rangekommen und hat fürchterlich was an die Nase bekommen. Seitdem war diese Richtung für ihn tabu, obwohl er so gern bei den Zicklein am Zaun gestanden und zugeschaut hat. Vorgestern nun ist das Wunder passiert: nachdem ich es immer wieder mal versucht habe, hat er es endlich geschafft und sich wieder bis zu den Ziegen getraut. Also hab ich mir gestern die Kamera geschnappt und auf gings zum Knipsen.

                        

                        

Wir werden also demnächst wieder öfter da vorbei schauen. Und damit es auch noch was Buntes für die Augen gibt, hab ich meine Papageientulpe noch mal in Szene gesetzt.

                        

25 Kommentare

  1. Britta:

    hallöle!

    ja, unsere lieben mitbewohner haben ein langes gedächtnis: mein fluffy ist von meinem wellensittich am ersten tag in die nase gezwickt worden. seitdem macht fluffy einen riesen bogen um den vogel….! 🙂

    also weiterhin viel spaß und übrigens, die fotos sind toll, besonders die von den tulpen!

    liebe grüße und einen sonnigen tag!

    Britta

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 25th, 2010 13:02:

    Hallo Britta, na das ist ja lustig. Aber Wellensittiche können ganz schön hacken, wir hatten früher auch einen. Dein Hund weiß jetzt wenigstens, dass das Vögelchen nicht so niedlich ist wie es ausschaut. Dir einen lieben Gruß zurück.

    [Antwort]

  2. Sabine:

    Jaja … so Ziegen sind schon eigen.

    Mich hat so ein Ziegenbock schon mal auf einen Baum getrieben … da war ich so 10 Jahre alt.

    Muss ein lustiges Bild gewesen sein :mrgreen:

    Liebe Grüße
    Sabine

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 25th, 2010 13:04:

    Da gibt es bestimmt kein Foto davon, sonst würde ich es gern sehen wollen. Der Ziegenbock passt auch ganz gut auf auf seine Herde. Manchmal rammelt er gegen den Zaun, dann erschrecken wir beide.
    Machs gut und Danke fürs Reinschauen.

    [Antwort]

  3. bigi:

    Die Tulpen fetzen Kerstin!
    Guten Morgen!
    Und was das MeckerVieh betrifft – ich habe einen HeidenRespekt vor denen, auch ohne ElektroZaun. Aber niedlich sind sie allemal – und nicht so ganz einfache FotoModels – eben ein bisschen zickig zuweilen 😉
    Ich wünsche dir einen wundersonnigen Tag
    bigi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 25th, 2010 13:06:

    Hallo liebe bigi – zickig waren sie nicht, aber sie sind wie ein kleiner Spring-ins-Feld. Immer wenn ich sie endlich scharf hatte mit der Kamera, waren sie wieder weg. Und sie beim Springen zu erwischen ist noch schwerer, da müssten sie schon in der Luft innehalten 🙂
    Sei ganz herzlich gegrüßt von mir.

    [Antwort]

  4. BeateN.:

    Hallo liebe Kerstin!
    Sind die aber niedlich, die Zicklein. Ich muss gerade schmunzeln, weil meine Mama früher ihre Geräusche perfekt nachgemacht hat, die habe ich gerade im Ohr 🙂
    Ganz liebe Grüße von:
    Beate

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 25th, 2010 13:08:

    Na ja – meckern kann ich auch: über Unordnung, über Müll, über schlechtes Wetter … 🙂 Und da ich auch unheimlich stur sein kann, hatte ich als Kind auch kleine Hörner (zumindest hat mir meine Mam das immer eingeredet).

    [Antwort]

  5. Follygirl:

    OH, wie süß..ich liebe Ziegen und überhaupt alle Viecher.
    Habe vor einigen Tagen erst Schafe zeigen können. Die war auch so lebensfroh…
    Liebe Grüße, Petra

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 25th, 2010 18:43:

    Hallo, dann komm ich gleich noch mal bei Dir vorbeischauen.

    [Antwort]

    Follygirl Antwort vom März 25th, 2010 20:37:

    Die sind aber „auf dem Dachboden..“
    LG, Petra

    ( http://petrasreverse.wordpress.com/ )

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 25th, 2010 21:12:

    Da müsste sich mal jemand finden, der sie sucht 🙂
    Einen schönen Abend noch.

  6. Andrea:

    Liebe Kerstin,
    ich komme bestimmt mal bald vorbei, um mir die Ziegen anzusehen. Ich freue mich schon darauf.
    Ich habe noch eine Frage wie macht man Smailis ?
    Deine Nadine

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 25th, 2010 18:42:

    Ja, dann gehen wir zusamenn Ziegenbabys anschauen.
    Seid alle lieb gegrüßt von mir und Danke fürs Reinschauen. 🙂

    [Antwort]

  7. Andrea:

    🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 25th, 2010 18:43:

    Siehst Du, so einfach geht das 🙂 🙂 🙂

    [Antwort]

  8. Fred:

    Guten Abend liebe Kerstin,

    ich habe drüben noch was dazu geschrieben, noch ein wenig schmoren, dann seit ihr erlöst.

    Vielen Dank für deine lieben Worte.

    Der arme Johnny und sein Näschen..das hat ordentlich gezuckt. Die Ziegen sind schuld, nur weil die immer abhauen wollen, muß Johnny leiden, das ist fies.

    Schönen Abend und träum was schönes, Fred

    ich knabbere weiter an den Nägeln 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 25th, 2010 20:26:

    Die Ziegen haben ja einen normalen Bauzaun, nur die Schafe nebenan werden „elektrisch“ gesichert, und da wollte er ran an den Zaun.
    Dann muss ich noch bis morgen mit Dir bibbern, gib bloß gleich Bescheid, damit ich mich wieder entspannen kann. Schlaf schön.

    [Antwort]

  9. Fred:

    Ja mache ich, morgen kann ich auch darüber schreiben..weißt ja, viele Augen gucken manchmal zu, auch die nicht sollen.

    Viele Grüße, Fred

    [Antwort]

  10. Katinka:

    Sehr niedlich 🙂
    Unsere direkten Nachbarn haben 3 Ziegen. Das ist immer sehr lustig, wenn sich unsere Tiere mit den Ziegen „unterhalten“ 😉

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 26th, 2010 16:48:

    Ja manchmal müsste man sie verstehen können, das wäre echt lustig.

    [Antwort]

  11. Jürgen:

    Hallo, liebe Kerstin!

    Zicklein, besonders die ganz kleinen, könnte ich immer so knuddeln. Die Großen riechen meist etwas streng.

    Deine Tulpe wird ja immer schöner. Dieses intensive Orange gefällt mir sehr.

    Bei uns blüht jedes Jahr eine rot-weiße Papageientulpe, aber die ist noch nicht so weit. Hier ist ein Foto vom letzten Jahr.

    Ein sonniges Gartenwochenende wünscht Dir und Deiner Familie

    Jürgen

    [Antwort]

  12. Jürgen:

    Schade, die Einfügung eines Fotos im Kommentar läßt Dein Blog leider nicht zu.

    LG Jürgen

    [Antwort]

  13. Jürgen:

    Noch ein Versuch:

    http://www.piccube.de/bilder_speicher/uploads/picCube_11552f8c75.jpg

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 26th, 2010 16:56:

    Lieber Jürgen, die sieht ja genial aus, so eine starke Farbe in dieser Kombination, schön und Dankeschön fürs Zeigen.
    Na ja, ich kuschel ja nicht unbedingt mit den Zicklein, aber manchmal riecht es schon streng – dafür sind sie ja auch niedlich. Danke für Deinen Besuch.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.2.4
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates