Träumerle

Der Blog zur Aue

Ärgerliches

Wenn ich durch die Aue streife, entdecke ich immer wieder auch ärgerliche Dinge. Weggeworfener Müll, mutwillig zerstörte Sitzbänke, eingeritzte Schmierereien in Baumrinde. Kürzlich wurde an der Flüsterallee ein großer alter Baum umgesägt. Spechte hatten im Winter die ganze Rinde abgepickt. Ich wollte das mal fotografieren und zeigen, aber ich bin zu spät gekommen. Dabei wurde auch ein neu gepflanztes Bäumchen arg beschädigt. Bin mal gespannt, wie die Stadt darauf reagiert. Mich ärgert so etwas ungemein.

                        

Und damit es heut wieder etwas Buntes gibt, habe ich meine Ranunkeln von letzter Woche noch mal abgelichtet, denn sie werden langsam welk.

                        

16 Kommentare

  1. Fred:

    Hallo Kerstin,

    ich spare bei mir die vielen Worte, husche lieber schnell zu dir rüber 🙂
    ach die armen Ranunkeln werden welk, die haben die schönste Zeit schon wieder hinter sich.

    Ärgerlich das mit fremden Eigentum und der Natur so umgegangen wird.

    Viele Grüße, Fred

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 24th, 2010 07:58:

    Hallo Fred, ja husche lieber bei jedem mal rein. Ich wünsche Dir für heut Nachmittag Lust, Kraft, Ausdauer und Anerkennung! Viel Spaß!

    [Antwort]

  2. Sabine:

    Ich frag mich auch manchmal, was das soll, liebe Kerstin 🙁

    Es erscheint so sinnlos 🙄
    Naja … wenden wir uns den Ranunkeln zu … schöne Aufnahmen sind das. Ich bin gespannt, was du als Nächstes im Sinn hast 🙂

    Einen schönen Tag wünscht
    Sabine

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 24th, 2010 08:25:

    Guten Morgen Sabine, ja wenden wir uns den schönen Dingen zu. Ich gehe heute Ziegen-Babys anschauen, falls mein Johnny mitkommt. Vielleicht gibt es die dann morgen zu schauen. Ich wünsch Dir einen schönen Tag.

    [Antwort]

  3. Katinka:

    Guten Morgen Kerstin,
    ich kann nicht verstehen, warum Menschen die Natur so mutwillig zerstören :-(. Auch wenn ich im Wald spazieren gehe und den Müll sehe, den die Leute da einfach hinschmeißen, kann ich nur den Kopf schütteln.

    Deine Ranunkelbilder sind sehr schön!
    Ich habe auch noch mal Blumenbilder im Blog, allerdings keine Ranunkeln ;-).

    Meine beiden Hundis sind eigentlich ganz enstpannt im Auto, sie fahren ja auch sehr oft mit.

    Liebe Grüße
    Katinka

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 24th, 2010 12:47:

    Liebe Katinka, Johnny fährt auch oft mit, aber am Anfang ist er immer so total aufgedreht, weil es los geht. Das gibt sich bei ihm dann erst nach einer ganzen Weile Fahrt. Machs gut.

    [Antwort]

  4. bigi:

    Ob TagGeschmiere auf HausWänden (nein, das sind keine Graffitis, Graffitis sind Kunst! Dieses hirnlose SymbolGekleckse sicher nicht!!!), AutoReifen und WaschMaschinen in WaldStücken oder die blanke Zerstörungswut im Allgemeinen an fremden Eigentum – das Werk einfachst strukturierter und am Leben gescheiteter Existenzen, die keinen anderen Sinn im Leben haben – man könnte ganze DoktorArbeiten über sie verfassen.

    Was die Ranunkelchen betrifft – deren Zeit ist schon längst vorbei, so sagte mir die BlumenFrau neulich. Auf Grund des langen Winters war es dieses Jahr ein schlechtes RanunkelJahr. Aber dafür gibt es viele, viele neue Blüten und Pflanzen zu entdecken – explodierende, sich an der Sonne erfreuende Natur, die sich gerade richtig schön herausputzt – auch für unsere KameraLinsen.

    Ich wünsche dir noch einen wundersonnigen Mittwoch und eine wunderbunte RestWoche liebe Kerstin.

    Deine Mail hat Wolf – der kümmert sich um den OrgaKram – ich halte mich da raus und bin dann einfach nur glücklich, wenn meine Knochen die ganze Fahrerei halbwegs überstehen! 😛

    Es drückt dich

    bigi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 24th, 2010 14:10:

    Liebe bigi, in meinem Lieblings-Blumenlädchen hab ich gestern Ranunkeln (als Pflanze – nicht abgeschnitten für die Vase) gesehen – solch riesige Blüten. Aber ich hab widerstanden, ich weiß nicht mehr wohin damit, hab ja schon Zwiebelchen gekauft.
    Ich freu mich auf euch, die paar Stufen bis in meine Wohnung wirst Du dann hoffentlich noch schaffen!
    Auch Dir noch einen schönen Mittwoch, tschüß bis zum nächsten Wieder-Lesen.

    [Antwort]

  5. BeateN.:

    Huhuuuh, liebe Kerstin!
    Über Müll in der Landschaft kann ich nur immer wieder den Kopf schütteln und frage mich, was sich die Menschen dabei denken… Wahrscheinlich nicht allzu viel !
    Liebe Grüße von:
    Beate

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 24th, 2010 14:11:

    Liebe Beate, das können nur dumme Menschen sein, die nichts übrig haben für Natur und Umwelt.
    Ich habe übrigens gerade mein Schäfchen aufgestellt, die nächsten Tage gibt es dann bestimmt auch Osterdeko bei mir zu sehen. Ich geh heut noch Ziegenbabys knipsen – niedlichst!

    [Antwort]

  6. Follygirl:

    Über den Müll, der überall liegt kann ich mich auch wirklich ärgern. Das wird irgendwie immer mehr hier bei uns. Auch in den Straßengräben, vor alllen immer die McDoof Verpackungen…
    Oft gefährdet der Müll sogar die Tiere (blieben teilweise drin stecken und verenden).
    BlumenBilder ganz toll!
    Liebe Grüße, Petra

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 24th, 2010 16:41:

    Hallo liebe Petra und willkommen in meiner Welt. Leider gibt es den Müll in sämtlichen Bereichen unseres Lebens und dem der Tierwelt, ob zu Lande oder im Wasser. Berichte über verendete Tiere schockieren mich immer und ich mag gar nicht über das ganze Ausmaß und die einzelnen Tragödien nachdenken – da werd ich verrückt.
    Ich komm dann mal zu Dir schauen, liebe Grüße zu Dir zurück.

    [Antwort]

  7. stellinger:

    Liebe Kerstin,

    Vandalismus nun also auch bei Euch. Es ist schlichtweg zum k . . . n, was sich diese Idioten alles einfallen lassen, um ihrer Zerstörungswut freien Lauf zu lassen. In den Hamburger U-Bahnen gibt es fast keine Scheiben mehr, die nicht zerkratzt sind. Bei Papierkörben, die in ca. 1,5 Metern über der Straße an Masten befestigt sind, werden oft die Böden heraus geschlagen und der ganze Müll fällt auf die Gehwege. Auch diese Farb-Schmierereien überall an den Haüserwänden machen mich wütend.
    Da schaue ich mir lieber Deine hübschen Ranunkelbilder an.
    Der elektronische Postbote ist wieder auf dem Weg zu Dir . . .

    Liebe Grüße von
    Jürgen aus HH

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 24th, 2010 18:46:

    Lieber Jürgen, es hält sich bei uns noch in Grenzen. Müllecken gibt es überall, ob Dorf oder Stadt oder Großstadt. In der Aue z.B. gab es immer Papierkörbe, die von den übermütigen Jugendlichen zerstört wurden. Jetzt gibt es keine Körbe mehr. Fazit: da wird der Müll eben auf die Wiese geworfen, die Stadt wird schon saubermachen.
    Dir noch einen schönen Abend, ich freu mich auf morgen – auf Post!

    [Antwort]

  8. Sammy:

    das ist bei uns hier drueben genauso und darueber habe ich mich erst gestern wieder so aufgeregt.

    ich habe zu meinem sohn noch gesagt, also wenn man die erwischen wuerde die alles so versauen, dann muessten solche leute mal community service absolvieren. dann sollen die mal schoen stundenlang den abfall wieder weg machen den sie verursacht haben. ich wette, wenn jeder dabei erwischt wuerde wie er oder sie die umwelt verunreinigen, ich sage dir, da wuerde es so schnell keine uebeltaeter mehr geben….

    lg
    Sammy

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 25th, 2010 07:40:

    Also überall auf der Welt das gleiche Drama. Und überall auf der Welt gibt es solche Schmutzfinken.
    Ich danke Dir für Deinen Besuch liebe Sammy.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.2.4
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates