Träumerle

Der Blog zur Aue

Märchenhaftes Königsbrück

Heute möchte ich euch – nicht zu umfangreich und damit langweilig – mein Königsbrück vorstellen. Unsere Stadt liegt ca. 28 km nördlich von Dresden, wurde 1248 erstmals urkundlich erwähnt und hat derzeit ca. 3.860 Einwohner.
Wir sind ein wahrlich märchenhafter Ort, denn es gibt bei uns

– ein Schloss, im Gewächshaus befinden sich zahlreiche Kamelien, darunter 3 über 180-jährige
– die ältesten und schönsten Kamelien heißen – ihren Farben nach – Schneeweißchen und Rosenrot
– für die Ärmsten der Armen gibt es ein Armenhaus – heut bevorzugte Schlaftstätte für Pilger
– in Königsbrück wohnt das Schneewittchen, gleich 100 m von meinem Haus entfernt
– wir haben eine Flüsterallee, da flüstern sich die Verliebten Heimlichkeiten ins Ohr
– bei uns ist die Sonne zu Hause, denn gleich 2 Häuser weiter befindet sich die Sonnenhöhe
– wir haben einen riesigen Aussichtsturm (34 m) – da müssen also Riesen in der Nähe sein

Seht selbst:

In den nächsten Tagen, Wochen, Monaten, Jahren (?) werde ich euch auch mitnehmen zum Scheibischen Berg mit Mahnmal für die Opfer der Weltkriege gleich vor meiner Haustür, zum Biberpfad im Naturschutzgebiet „Königsbrücker Heide“ und an den Grünmetzsee (Revier von Mari und Amie), wir wandern ins Naturschutzgebiet Tiefental und zu besagtem Aussichtsturm auf dem Gelände der ehemals sowjetischen Streitkräfte. Ihr könnt also schon eure Wanderschuhe einlaufen, die Fußsohlen eincremen und den Wanderstock entstauben.

Wer genauere Informationen haben möchte, kann sich auf der Homepage unserer Stadt informieren (www.koenigsbrueck.de). Die 2 Bilder von den Kamelien hab ich mir dort „ausgeborgt“, da ich selbst zwar schon mehrfach die Blüten bewundert habe, aber noch nicht selbst fotografiert.

Und zum Schluss noch was für mich selbst: 3 Haselnüsse für Aschenbrödel?
Nee nee – nur Eicheln fürs Träumerle (ich kann ja wenigstens davon träumen).
Das Schloss Moritzburg – Kulisse für den allseits bekannten Aschenbrödel-Film – ist ca. 25 km von uns entfernt, es wäre für mich eigentlich auch mal wieder an der Zeit, es zu besuchen.

                        

25 Kommentare

  1. Fred:

    Oh ja das ist was für mich…

    Guten Morgen liebe Kerstin,

    die Filmkulisse will ich mal sehen, kurz vorher die Videokassette reingeworfen, das Schloss angucken und schnell losdüsen.

    Und sich verliebte Heimlichkeiten zuflüstern, also das ist meine große Stärke, doch nur heiße Luft zum weichkochen 😉

    Der Turm wäre ein weiteres Ziel, dann könnte ich dir bei der Arbeit am Gast zugucken. Doch so oben hat man bestimmt einen tollen Ausblick.

    Das Mahnmal möchte ich auch gerne sehen, also ich bin gut zu Fuß, wirst sehen, immer mit vorneweg.

    Vielen Dank für den Blick in deine Welt.

    Viele Grüße, Fred

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 4th, 2010 07:48:

    Hallo Fred. Im Schloss Moritzburg gab es von Oktober bis Februar eine Sonderausstellung mit Requisiten und Kostümen vom Film. Leider war der Ansturm so riesig, dass es mir gegraut hat, da hin zu fahren. Meine Nichte hat 2 Stunden gestanden, ehe sie erst mal im Schloss war. Und dann noch mal anstellen zur Ausstellung – das hab ich mir nicht angetan – obwohl ich es mir vorgenommen hatt. Dir auch einen schönen Tag.

    [Antwort]

  2. Fred:

    Hätte nicht gedacht das dort so ein Ansturm ist.
    Ich frage dann immer, darf ich vor, ich will nur ganz kurz mal…

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 4th, 2010 08:26:

    Hihi – solche Leute hab ich gern!

    [Antwort]

  3. Fred:

    Vielen Dank…

    [Antwort]

  4. BeateN.:

    Liebe Kerstin!
    Oh, das Schloss Moritzbugr! Klasse, das würde ich mir als erstes anschauen, ich mag diesen Film seeeeehr, habe die DVD davon, einer meiner liebsten Märchenfilme 😉
    Ich freue mich darauf, Deine Heimat näher kennenzulernen.
    Liebe Grüße von:
    Beate

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 4th, 2010 12:44:

    Ja, schon als Kind hat mich der Anblick fasziniert. Auch heut noch verbinde ich dieses Schloss mit dem Märchen. Also müssen wir im Frühjahr mal hin, abgemacht.

    [Antwort]

    BeateN. Antwort vom März 4th, 2010 17:55:

    Das würde ich nur zu gerne machen, schade dass es soweit von mir weg ist 🙁

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 4th, 2010 18:37:

    Aber ich nehme Dich doch mit auf die visuelle Reise, die Kamera wird heiß laufen und dann gibt es jede Menge Bilder zu bestaunen.

  5. Andrea:

    Liebe Kerstin,
    die Gegend um königsbrück ist wirklich wunderschön,vor allem deine Fotos gefallen mir sehr.Weiter so!!!
    Bis bald
    Andrea

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 4th, 2010 12:46:

    Hallo Schwester! Na – buddelst Du schon die ersten Blumen-Knollen in die Erde? Wenn Du schönere Blümchen hast wie ich, komm ich und mach tolle Blumenfoto-Collagen! 🙂 Danke für Deinen Besuch.

    [Antwort]

  6. Ocean:

    Hallo liebe Kerstin 🙂

    was für schöne Impressionen und ein interessanter Bericht, den du für uns über deinen Heimatort geschrieben hast – wahrlich märchenhaft 🙂 Und ich freu mich schon auf deine weiteren Berichte und Fotos von Königsbrück und Umgebung.

    Liebe sonnige Grüsse zu dir, und eine positiv-erfüllte Restwoche wünscht dir

    Ocean 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 4th, 2010 15:18:

    Liebe Ocean, Danke für Deine netten Worte. Momentan sprüh ich vor Eifer und Ideen, das muss ich erst mal ausleben. War gerade auf großer Runde und hab tolle Bilder geschossen. Morgen gibt es was für die Ohren – Musik. Liebe Grüße zurück zu Dir.

    [Antwort]

  7. Sammy:

    deine fotos sind so richtig idyllisch, und ich muss sagen du wohnst in einer sehr schoenen gegend. danke dass du uns mal deine umgebung gezeigt hast. dort koennte es mir auch gefallen. schade, dass ich sooo weit weg wohne. *seufz*

    lg
    Sammy

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 4th, 2010 15:23:

    Danke liebe Sammy. Wenn es richtig schön draußen ist, dann gehen wir gemeinsam auf Tour – ich kann es kaum erwarten. Und dann sind wir uns ganz nah!

    [Antwort]

  8. stellinger:

    Liebes Träumerle,

    das ist heute tatsächlich ein „märchenhafter“ Beitrag von Dir. Anhand Deiner Beschreibung konnte man die verschiedenen Punkte auf der Landkarte genau nachvollziehen. Königsbrück an der B97 (Bää simunneunz’sch) hab‘ ich natürlich auch entdeckt, niwwa!
    Während einer Elbekreuzfahrt 2004 von Magdeburg nach Decin und Prag sind wir zwangsläufig bei Euch vorbei gekommen. Warum hast Du nicht am Elbufer gestanden und hast mir zugewinkt? 😉 Ach ja, meine Frau war ja dabei . . .
    Danke für die Collage und die schöne Beschreibung Deiner näheren Umgebung. Wenn wir es in diesem Leben noch schaffen, steht einem Besuch in Königsbrück eigentlich nichts im Weg.
    Gibt es eigentlich in Deiner Pension Rabatt für „Goldene Hochzeiter“?

    Liebe Grüße zu Dir nach Sachsen
    Jürgen

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 4th, 2010 17:56:

    Schön, dass mein Bericht heut gut ankommt. Deine Frau ist eine so nette Person, wir würden uns sicher gut verstehen – da sind keine Hintergedanken. Goldene Zeiten kündigen sich an? Immer her mit den Daten 🙂 Da lässt sich doch gern was machen. Ich komm gleich noch mal zu Dir rüber.

    [Antwort]

  9. bigi:

    [OffTopic] Ganz kurz, weil in der Küche gerade Knödel auf die Teller kullern, mit weltbesten Rouladen und Rotkraut

    Ich bin heil angekommen – alles ist schick, bis auf den FlockenFall von oben. Ich strahle über alle Backen und der Wolf auch!

    Dicke Umarmung nach KönigsBrück
    bigi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 4th, 2010 19:05:

    Liebe bigi, ich freu mich für Dich. Und soll ich was sagen: bei uns schneit es auch, so ein Sch… 🙁
    Falls Du morgen bei mir reinschaust, nimm Ohrenstöpsel – es gibt Musik auf die Ohren – und zwar laut. Liebe Grüße an die Ostsee und den Hansehasen.

    [Antwort]

  10. Diana:

    Liebe Kerstin,
    nach ein paar Tagen harten Trainings habe ich nun endlich mal Zeit, mich noch für deine lieben Worte über mich und meinen Wuffi Laika zu bedanken. Es war eine wunderbare Zeit bei Euch – Laika und ich hatten uns stets auf unsere „Abreitswochen“ rund um Königsbrück gefreut, da wir wussten, dass wir bei Fam. Lunze immer willkommen sind. Hinzu kam die wunderschöne Umgebung, in der ich meine Trainingseinheiten immer genossen habe. Und natürlich Johnny – die beiden Hunde waren einfach nur ein Traumpaar;-)
    Ganz liebe Grüße aus Merseburg
    Diana und Laika

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 4th, 2010 20:07:

    Das hast Du aber schön gesagt. Hallo liebe Diana, schön Dich hier zu begrüßen. Wir vermissen Laika und manchmal stell ich mir vor, wie herrlich die Zwei durch den Garten getobt sind – bis Johnny nicht mehr konnte. Das Foto von den Beiden habe ich auch auf Arbeit auf meinem Rechner als Desktopbild.
    Ich würde mich freuen, wenn wir uns mal wiedersehen – vielleicht verschlägt es Dich irgendwann mal in meine Richtung.
    Liebe Grüße zurück an euch alle, gib der Laika einen Stupser von uns – wir drücken Dir für den bevorstehenden Wettkampf alle Daumen und Pfötchen 🙂

    [Antwort]

  11. Karl-Heinz:

    Hallo Kerstin,
    ich finde es sehr schön und bin Dir dankbar, dass wir durch Deine bebilderten Berichte, Deine Umgebug kennen lernen. Für mich, durch die große Entfernung, sowieso ziemlich unwahrscheinlich jemals in Deine Gegend zu kommen, um es mir persönlich anzusehen.
    LG KH.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 5th, 2010 06:23:

    Danke für Deinen Besuch. Dafür gebe ich mir Mühe, um anderen meine Heimat zu zeigen. Genauso komme ich zu Dir „rüber“, denn uns trennen wirklich Welten.

    [Antwort]

  12. Der Brotbaecker:

    Guten Abend Träumerle,

    wenn Du in meinem Blog etwas herumstöberst, dann findest Du: mehrere Beiträge zu den Kamelien Deiner Stadt, der Ausstellung zum Kultfilm „Drei Haselnüsse für…“ in Moritzburg und einen Beitrag zum „Neuen Lager“! Ihr habt da wahrlich eine schöne und historisch interessante Gegend! Im Sommer will ich mir auf einer Radtour die Überbleibsel an der Stelle, an der seit der Kaiserzeit das Militär und zum Schluss unsere ehemaligen „Freunde“ hausten, genauer ansehen.
    Einen schönen Sonntag wünscht Der Brotbaecker

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 6th, 2010 19:30:

    Hallo und Guten Abend. Ja, ich habe gestöbert. Und im Frühjar gehts zur Tour, damit ich allen alles zeigen kann. Wenn man die Natur liebt, ist man in unserer Region gerade richtig. Und direkt vor meiner Haustür geht die grüne Oase los.
    Tschüß bis zum Wiederlesen.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.5.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates