Träumerle

Der Blog zur Aue

Es grünt

Jetzt beginnt diese wunderschöne, duftende Frühlingszeit. Zu zeitig dieses Jahr, aber besser wie vielleicht 12 Grad und Dauerregen.
Am Dienstag hatten wir hier im äußersten Osten noch einmal Sommerwetter.

Hitze im April

Unser riesiger Birnenbaum stand am Wochenende in vollster Blüte. Dazu traumhaftes Wetter.
Heute nun schneit es die Blütenblätter herab, letzte Nacht hat es endlich geregnet. Doch nun kommt die Sonne schon wieder hervor und es soll auch die nächsten Tage wieder freundlich und trocken werden.

Blick aus dem Wohnzimmer

Socken sind fertig geworden. Passend zur Jahreszeit bekamen sie ihre Namen.
„Frühlingswiese“ heißt dieses Paar:

Frühlingswiese-Socken

Die kleine Vase stammt aus dem Haus meiner Schwiegereltern. Ich finde sie so niedlich, die bleibt bei mir.

Frühlingswiese

„Blausterne“-Socken waren ein Geschenk und gingen auf Reisen zu einer lieben Bloggerin.

Blausterne-Socken

Ich hoffe, dass ich wieder etwas mehr Zeit zum Bloggen finde und meine Runden bei euch drehen kann.
Auf Arbeit gab es Veränderungen, das hat mich sehr beschäftigt. Doch alles wird bzw. bleibt gut, ich gehöre gemeinsam mit einem Kollegen nach über 30 Jahren Betriebszugehörigkeit schon zum Inventar 🙂
Paar Jahre muss ich noch schaffen bis zur Rente.

Ostern

Es bleibt auch noch ein Weilchen ruhiger hier, ich komme einfach nicht zum Bloggen.

Nun haben wir schon das Oster-Wochenende. Ich habe dieses Jahr gar nicht geschmückt.
Muss ich nicht, denn es gibt bei uns kein Treffen. Wir fahren zu den Kindern, ein Mal zur Geburtstags-Nachfeier bei unserem Försterliesel und dann zum Geburtstag der großen Schwiegertochter.

Am Mittwoch habe ich unsere Enkelin aus dem Kindergarten geholt und bin mit ihr zum See der Freundschaft gefahren.

See der Freundschaft

Einmal über den langen Steg laufen, kurz auf die Aussichtsplattform, dann zurück.

Am See

Das schöne Wetter muss ausgenutzt werden. Am Wochenende sind da sicher viele Leute unterwegs, aber in der Woche trifft man höchstens ein paar Angler.

Nun wünsche ich euch allen ein sonniges und buntes Wochenende, Spaß bei der Eiersuche und Freude beim Zusammensein mit der Familie.
Wir lesen uns bald wieder, es kommen auch wieder ruhigere Zeiten.

Blumiges

Ich komme zur Zeit einfach nicht zum Bloggen. Es gab so viel zu tun, wird auch demnächst noch nicht besser werden. Zudem lockt das Wetter nun bald wieder mehr in den Garten, die Sonnenstunden müssen erst einmal ausgekostet werden.
Es ist die Zeit der Christrosen. Ich habe sie in mehreren Farben. Doch als ich diese dunkle Schönheit sah, da musste ich zugreifen.
Christrose – Schneerose – Lenzrose, da gibt es mehrere Unterarten.

Lenzrose

Im Wohnzimmer habe ich seit vielen Jahren eine Clivie stehen. Letztes Jahr habe ich die Mutterpflanze von den Ablegern getrennt, mehrere Töpfe sind daraus geworden.
Ein Ableger hat seine volle Blütenpracht entfaltet.

Clivie

Stiefmütterchen, Hornveilchen, Primeln, Tausendschönchen bringen jetzt in den Pflanzschalen bunte Farbtupfer. Und nun können wir schon wieder fürs Osterfest dekorieren.
Heute kommt meine Mutti und wir nehmen uns den Friedhof vor, dann ist wieder was geschafft.

Nebeltag

Heut ging es mal kurz in die Aue. Es war dunstig, aber für schöne Fotos hat es nicht ganz gereicht.
Jetzt zieht dicker Nebel auf, aber es ist mir zu spät.
Theo hat mich begleitet. Doch auf einmal war er weg.

Theo auf dem Baum

Was will er denn da oben? Bloß nicht runterfallen!

Theo

Legte er sich die letzte Zeit gern in der Küche in die große Papiertüte, so hat er jetzt den Karton entdeckt. Den habe ich zum Entsorgen parat gelegt.

neuer Ruheplatz

Er schläft sogar darauf ein und schnarcht 🙂 Tut mir fast leid ihn jetzt zu entsorgen. Ich meine den Karton, nicht Theo 😆

Theo schläft

Erfreuliches

Im Dezember gab es mal eine gute Nachricht in unserer Familie und nun wissen es alle:
Unsere Förster erwarten ein Baby 🙂
Das war der einzige Lichtblick im letzten Jahr, nun dauert die Vorfreude noch bis Juni.
Unser Försterliesel hatte gerade Geburtstag und da gab es doch glattweg Babysocken dazu 🙂

Babysocken

So winzig klein, ein Mal mit Ferse und ein Mal ohne. So kleine Babysachen gehen schnell und sind eine Abwechslung zwischen den Socken für die Großen.

Meinen Geburtstag haben wir auch endlich nachgefeiert. Motto: griechisch.

griechische Deko

Ich habe Hackbällchen mit Feta gebraten, es gab Bifteki, Gyros, Scheibenkartoffeln aus dem Ofen, Kroketten, Tzatziki (das gelingt mir immer so gut), Salat, Antipasti, Brot. Und Ouzo 🙂

lecker Essen

Am Samstag sind wir bei meiner Schwester zum Geburtstag und am Sonntag sind wir beim Nachbarn zum Wintergrillen eingeladen. Das Wochenende ist also wieder voll verplant.

Der Frühling hat Einzug gehalten, da wird wohl kaum noch mal ein großer Wintereinbruch kommen.
Es gibt überall Frühlingsblüher zu kaufen, aber da halte ich mich noch etwas zurück. Aber im Hausflur wurde schon die Winterdeko gegen frühlingshafte getauscht.

Genießt das schöne Wochenende!

Müll in der Aue

Gestern habe ich es endlich mal wieder in die Aue geschafft. Nicht weit, ich kann immer noch nicht so gut laufen. Ich habe wieder Rückenprobleme, der untere Bereich ist so verkrampft, sicher immer noch durch die wochenlange Ruhigstellung und einseitige Belastung wegen dem Bein.

Da hab ich das entdeckt:

neues Plakat

Die Stadt hat eine neue Informationstafel aufgestellt und endlich gibt es wieder einen Papierkorb.

Infotafel

Müll und Vandalismus sind sicher überall zu finden. Bänke wurden in den letzten Jahren zerstört, ganze Sitzflächen gestohlen, Papierkörbe unbrauchbar gemacht.
Nun kann man sich nur wünschen, dass dies alles lange hält und auch Wirkung zeigt.

Kommt gut ins Wochenende. In Königsbrück gibt es morgen den Faschingsumzug. Das Wetter soll an diesem Tag auch besser werden, jetzt regnet es und ist kalt.

Witziges Ei

Jeden Samstag, wenn ich bei unserer Nachbarin Eier hole, dann ist das wie bei einem Überraschungsei. Was ist wohl drin?
Weiße Eier, braune, grüne – mal klein, mal riesengroß.
Und manchmal so spitz, hab ich noch nie gesehen:

spitzes Ei

Da musste ich lachen und sofort fotografieren.

spitzes Ei

Mein Mann hat mir vom Bäcker wieder was Süßes mitgebracht.
Einfach mal lächeln 🙂

lächelnder Keks

Kommt sicher durch die neue Woche. Hier stürmt es seit gestern Abend, aber langsam lässt es nach.

Wenig Zeit

Nun haben wir den ersten Monat des Jahres geschafft.
Die Zeit rennt und wir fragen uns, wo sie schon wieder geblieben ist.
Es gibt viel zu tun.
Und nebenbei habe ich ein Versprechen eingelöst und Socken gestrickt für jemand Besonderes.

Im Krankenhaus in Kamenz (im Dezember) kam es zu einer Überraschung.
Unsere Tierärztin lag zwei Tage mit in meinem Zimmer.
Es gab Sprechstunde gratis 🙂 . Wir kennen uns schon über 20 Jahre und so haben wir uns aufs „du“ geeinigt, Handy-Nummern ausgetauscht. An meinem Geburtstag stand sie dann mit Blumen vor der Tür und hat sogar für Theo etwas mitgebracht.
Im Krankenhaus habe ich ihr versprochen, im neuen Jahr Socken zu stricken.

Und nun sind sie fertig, am Donnerstag fahre ich in die Sprechstunde und überreiche sie.
„Tierärztin-Socken“ heißen sie:

Tierärztin-Socken

Da habe ich zur Deko gleich mal die Spielekiste unserer Enkelin durchwühlt und die Tiere vom Bauernhof aufgestellt. Passt doch super 🙂

Überraschungs-Socken

Das nächste Paar ist in Arbeit, denn unser Försterliesel hat bald Geburtstag, da gibt es wieder welche für sie.

Mit diesem Morgenrot von letzter Woche lasse ich liebe Grüße für euch alle da. Es war eher lila, das Foto ist nicht bearbeitet.

Morgenrot
Träumerle läuft unter Wordpress 6.2.4
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates