Träumerle

Der Blog zur Aue

Tag: Laub

Noch mal Sonne

Wir hatten heut wieder Sonnenschein, also muss man einfach hinaus. Bald soll das Wetter umschlagen und dann haben wir keine Lust mehr auf Kälte und Nässe.

Die Bilder sind noch von letzter Woche.

Die Miezen schlafen jetzt wieder stundenlang drinnen, man kann sie verstehen.

Die letzten zwei Tage war ich beschäftigt mit dem Erstellen eines Fotobuches. Habe ich noch nie gemacht, aber es macht Spaß und ist denk ich gut gelungen. Nun warte ich auf Post und dann bekommt es meine Mutti zum Geburtstag. Es ist von unserem gemeinsamen Urlaub am Rhein.

Laub muss jeden Tag gefegt werden, noch raschelt es unter den Füßen. Dicken Matsch wollen wir dann nicht mehr haben.

Habt alle einen gemütlichen Nachmittag. Ich werde mich mal auf Blogwanderung begeben.

Einfach nur noch heiß.

Es gibt wohl derzeit kaum ein anderes Thema als die anhaltende, kaum zu ertragende Hitze.

Die Eicheln fallen von den Bäumen, Blätter werden gelb, alles vertrocknet.

Morgens ist es angenehm kühl in der Aue. Doch mittags laufen wir nur ein paar Minuten im Schatten, dann geht es zurück.

Das Wasser im Mühlgraben reicht gerade noch, um Johnny´s Füße nass zu machen.

Viel wird derzeit nicht im Haushalt, ich bin einfach nur platt. Sport fällt heut zum Glück mal aus, da unsere Trainerin im Urlaub ist.

Kommt gut durch die heiße Zeit!

Fenster-Blicke

Upps – geschafft. Ich habe meine Arbeit fast geschafft und bin selbst geschafft. In den letzten Tagen habe ich 16 Fenster geputzt, Gardinen gewaschen inklusive dem ganzen Drum und Dran. Aufgeräumt, aussortiert, umsortiert, die Stores in der Stube wieder aufgehangen (die gibt es bei mir nur im Winter, wenn es draußen kahl ist), gekocht, geputzt, gebacken, gebügelt … Hausfrauenarbeit halt.

Und nun mein versprochener Blick aus den Fenstern.
Gestern waren meine 3 großen Stubenfenster dran. Da saßen plötzlich Unmengen dieser kleinen Fliegen. Aber bisher kannte ich nur die hellgrünen (fotografiert VOR dem Putzen 🙂 ):

Auf so eine schöne gold-gelbe Baumwand schau ich von meinem Wohnzimmer aus:

Und so schaut es vom Schlafzimmer nebenan aus (könnt ihr eine Bekannte erkennen?):

Sonst läuft sie frei herum. Da unsere Nachbarn aber unterwegs waren, wurde sie an einer langen Leine angekettet (nur zur Info, damit ihr nicht denkt, das arme Tier muss so stehen).

Sofort nach dem Putzen bezieht Johnny wieder seinen Ausguck – und schläft ein 🙂

Gestern früh weckte Johnny mich. Och nö, ich wollt noch liegen, war ja – nach neuer Zeit – erst gegen 7 Uhr. Augen auf – ui, aber geschwind aus dem Bett und die Kamera geholt. Johnny sei Dank konnte ich dieses Morgenrot fotografieren – durch die geputze Scheibe 🙂

Allen, die morgen Feiertag haben, wünsche ich einen sonnigen Tag und schöne Erholung zwischendurch.

Träumerle läuft unter Wordpress 4.9.8
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates