Träumerle

Der Blog zur Aue

Tag: Igel

Wenn Frösche fliegen …

… dann ist Sturm. Hui pfeift das draußen, viele Zweige kommen schon wieder von den Bäumen geflogen und auf der Abendrunde musste ich aufpassen, dass mir nichts auf den Kopf fällt. Feuerwehren fuhren auch schon wieder und wir denken automatisch an den schweren Sturm im Juni.

Ein großer grüner Frosch saß auf dem Weg und ich wäre fast drauf getreten. Einige überfahrene konnte ich auch auf der Straße entdecken. Ist eklig und ich hoffe immer, dass die Katzen nicht ran gehen.

Morgen ist nun schon wieder der letzte Arbeitstag für diese Woche, herrlich.

Macht euch einen gemütlichen Abend, stürmt es bei euch auch?

Tierischer Sonntag – Teil 2

Das war echt ein tierischer Sonntag. Am Morgen lief ich die Flüsterallee entlang. Und was hörten meine Ohren? Bekannte Knabbergeräusche. Nee, das gibt es nicht 😯 Der Biber ist nach so langer Zeit an seinen alten Stammplatz zurück gekehrt! Versteckt hat er sich, doch ich hab ihn entdeckt 😆

Vor wenigen Tagen erschien die neue Ausgabe des „Königsbrücker Stadtanzeiger“ mit einem Artikel von mir über den Biber und die Fischotter. Ich muss den unbedingt mal einscannen und auch den Artikel von der Ausgabe davor. Und schwups – ist der Biber wieder am alten Fleck. Au wei, wenn das mal gut geht mit den Obstbäumchen da!

Dann gab es noch ein drittes Tier an diesem Tag. Johnny wollte unbedingt unter die alte Treppe zum Nebengebäude kriechen, da ist ringsrum alles verkleidet und es gibt nur ein Schlupfloch. Da musste er unbedingt hinein. Er hat gezittert vor Anspannung, fing an zu knurren und zu kläffen. Also – da er nicht mehr rauskommen wollte – hat Sohnemann Robert ihn rückwärts rausgezogen. Wir haben mit der Taschenlampe geleuchtet. Ein Igel! Ein großer dicker Igel. Nun überlegen wir, wo wir ihn überwintern lassen. Er war zwar später weg, kommt aber sicher wieder.

Hier waren heut schwüle 28 Grad. Am Mittag zog ein kräftiges Gewitter auf und es hat sich auf 20 Grad abgekühlt. Schöne frische Luft! Doch in der Ferne hör ich es schon wieder grollen, das kommt bestimmt noch mal zurück.

Und wie schaut es bei euch aus? Schon Regen abbekommen oder seid ihr noch ordentlich am Schwitzen?

Stacheliges

Heut früh schniefte und keuchte es eigenartig im Gebüsch – gleich wenige Schritte vom Haus entfernt. Und was entdecke ich? Igelchen.

Das war vielleicht niedlich. Das eine Tier schniefte und piepste, das klang wie Asthma. Das zweite näherte sich immer im Zeitlupentempo, bekam einen ordentlichen Stupser und rutsche zurück (war leicht am Hang), versuchte immer wieder an das andere Tier heran zu kommen. Balzverhalten oder Ehekrach? 😆

Träumerle läuft unter Wordpress 4.8.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates