Träumerle

Der Blog zur Aue

Tag: Grünmetzsee

Sonne am See – Teil 2

Ein paar Aufnahmen habe ich noch, es war einfach zu schön da am See.

 


Sogar Margeriten konnte ich noch entdecken, wie im Frühling:

 


Zurück geht es wieder über den Steg. Und auch ihn muss ich einfach immer wieder fotografieren:

 


Grau ist es heut, feucht und kühl. Aber es soll am Wochenende wieder besser werden.

Macht es euch gemütlich. Wir werden die letzten Arbeiten im Garten erledigen, bevor das Wetter vielleicht doch mal umschlägt.

 

 

Sonne am See

Nach Monaten waren wir heut auf der Mittagsrunde mal wieder am See der Freundschaft am anderen Ende der Stadt.
Ab in die Natur!

 


Was für ein Bilderbuchwetter, was für ein blauer Himmel. Ich hatte nur die kleine Kamera mit und ärgerte mich schon. Aber die Aufnahmen sind super gelungen.

 


Und dann stand ich da und war verzückt. Ich will dann immer ganz schnell ganz viele Aufnahmen machen, diese Stimmung könnte ja jeden Moment vorbei sein 🙂

Einfach nur Wow!

 


Eine Dame mit zwei großen Schäferhunden musste ich noch vorbei lassen, dann hatten wir den Weg für uns allein.

 

 

Möchte jemand schon ausruhen? Die Seele baumeln lassen?

 


Nun geht es über den Holzsteg. Wie traumhaft schön, dieses kräftige Gelb der Birke.

 


Den zweiten Teil gibt es später, sonst wird es zu viel.

Am See der Freundschaft

Wir waren ja vor paar Tagen abends noch mal schnell da. Absolute Stille, nicht ein Mensch.

Überall liegen die umgestürzten Bäume der letzten Stürme, der Biber hat seinen Teil mit dazu beigetragen. Natur pur, hier greift der Mensch nicht ein.

Der Holzpfad wird natürlich gepflegt und auch der kleine Holzturm und die Bänke. Aber ringsum ist Naturschutzgebiet. In der Ferne habe ich Kraniche schreien hören.

Wildschweine haben die Erde umgewühlt, da habe ich immer ein mulmiges Gefühl. So gern ich auch Tiere entdecken möchte, auf diese kann ich gern verzichten.

Am Samstag war hier wieder Faschingsumzug. Aber ich bin zum ersten Mal ohne Kamera los gezogen. Die jungen Leute haben auch nicht mitgemacht und ich wollte mal nur schauen und mich nicht immer nur aufs Fotografieren konzentrieren.

Heut lässt sich die Sonne ab und zu mal blicken und wir haben keine Minusgrade. Das habe ich ausgenutzt und obwohl Sonntag ist die Bettwäsche gewechselt. Sie flattert auf der Leine und wird nachher richtig schön frisch riechen.

Habt alle einen gemütlichen Sonntag!

Es geht weiter.

Ich möchte mich zuerst bei euch allen für die lieben Genesungswünsche bedanken. Ich bin immer noch nicht ganz fit, der Rest Husten und Schnupfen wollen einfach nicht weichen. Und ist man nicht fit, so fehlt auch die Lust am Bloggen. Langsam kommt sie wieder.

Schnee, Frost – ich mag den Winter nicht. Die Sonne hat sich so lange nicht blicken lassen, sie fehlte zur guten Laune.
Heut am Abend bin ich mit Johnny noch mal schnell zum See der Freundschaft gefahren. Habe die Sonne im Untergang gerade noch erwischt.

Ich werde mal langsam nach Neuigkeiten bei euch schauen. Habt einen kuscheligen Abend im warmen Wohnzimmer. Minus 8 hatten wir bereits nachts – und ihr?

Sonntags am See

Ich habe einiges aufzuholen, bin wieder mal nicht zum Bloggen gekommen. Termine, Termine, Termine.
Meinem Fuß geht es gut, ich war am Dienstag sogar im Sport.

Letzten Sonntag waren wir am See der Freundschaft. Ich habe ihn schon so oft gezeigt und die Aufnahmen ähneln sich immer wieder, aber es ist dort so schön. Der Himmel so blau, die weißen Wolken dazu und die Spiegelungen im Wasser.

Am Ufer saßen wieder Angler und versuchten ihr Glück.

Wir haben auf der Bank gesessen und uns in der Sonne gewärmt.

Man muss um diese Jahreszeit jede Sonnenstunde nutzen.

Allen Tieren geht es gut. Mauz schläft jetzt nachts in der Wohnung, will aber irgendwann auch wieder raus. So schleiche ich gegen Morgen die Treppe hinab, schließe auf, lass ihn raus, schließe wieder zu, schleiche wieder hoch und ab ins Bett. Was macht man nicht alles aus Tierliebe 🙂

Nach langer Zeit mal wieder am See.

Heut haben wir Aprilwetter. Mal kommt die Sonne hervor und der Himmel reißt auf, mal regnet es und wird total dunkel. Aber nach dem Mittag habe ich es riskiert und wir sind nach langer Zeit mal wieder an den See der Freundschaft (Grünmetzsee) gefahren.

november-01

Und prompt fielen wieder Tropfen, obwohl am anderen Ende die Sonne schien. Wir sind trotzdem weiter gelaufen.

november-02

Ich musste die Aufnahmen etwas aufhellen, es war gar zu duster. Aber über den Holzsteg hin und zurück laufen ist für mich ein Muss.

november-04

Der Himmel riss auf und das Blau erstrahlte so künstlich, es war fast unheimlich. Unheimlich schön.

november-03

Könnt ihr auf dem nachfolgenden Foto was Besonderes erkennen?

messer-01

Es fiel mir gar nicht gleich auf. Aber da hat jemand ein Besteckmesser ins Holz gerammt. Es gab hier vielleicht Picknick 🙂

messer-02

Nun aber schnell zurück, es wurde wieder dunkel. Nass sind wir zwar geworden, aber es war dennoch schön. Ich habe mir Kaffee gekocht und Johnny schläft nun erst mal unter seiner Decke.

Stürmischer Montag

Gab es am Sonntag Dauerregen, so zog am Abend noch Sturm auf. Die ganze Nacht heulte es. So was mag Johnny gar nicht und trotz geschlossenem Fenster lief er mit eingeklemmtem Schwanz um unsere Betten und fand keine Ruhe.
Mittags kam mal kurz die Sonne hervor und voller Hoffnung auf ein paar schöne Aufnahmen fuhren wir zum Grünmetzsee.

Montag 01

Der Biber hat wieder kräftig geknabbert:

Montag 02

Wir waren wieder mal ganz alleine unterwegs. Ich mag diese Stille. Erst auf dem Rückweg kamen uns Spaziergänger entgegen.

Montag 03

Wolken schoben sich beharrlich vor die Sonne und zuletzt fing es wieder an zu tröpfeln.

Montag 04

Nun schläft Johnny unter seiner Decke. Draußen ist es wieder grau und trostlos, es regnet richtig. Da hatten wir Glück mit unserer Runde.

Am See der Freundschaft

Wir waren schon ein paar Monate nicht mehr da. Keine Ahnung, warum ich es nicht geschafft habe. Heute nun aber, auch wenn ich gern Sonnenschein gehabt hätte für die Aufnahmen.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Über den Steg, schauen, umkehren. Der Wind war frisch.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kein Mensch weit und breit, so liebe ich es.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Daheim habe ich die letzte Weihnachtspost geschrieben, auch Geburtstagsgrüße müssen auf Reisen gehen. Die Päckchen zum Verschicken liegen bereit. Dann habe ich wieder was geschafft.
Müde bin ich, ich könnte schon fast an die Frühjahrsmüdigkeit glauben. Es zieht mir jetzt gegen 20 Uhr dermaßen die Augen zu, dass ich am liebsten ins Bett gehen möchte. Und der Hals kratzt, überall wird gehustet und geschnieft. Auch meinen Mann hat es erwischt.
Ich hoffe, euch allen geht es gut bei diesem wechselhaften Wetter.

Träumerle läuft unter Wordpress 4.9.8
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates