Träumerle

Der Blog zur Aue

Tag: Abendrot

Zauberhafter Abendhimmel

Auf dem Heimweg von Langenwolmsdorf bot sich uns ein herrlicher Abendhimmel. Wir mussten anhalten und ich stand ganz verzückt am Straßenrand.

Was für ein Anblick! Da kann man Genickstarre bekommen, wenn man seitlich aus dem Fenster starrt und sich nicht satt sehen kann. Also hilft nur anhalten.

Ein toller Ausklang unsere kleinen Ausfluges.

Nach ergiebigem Regen letzte Nacht war es heut warm mit 10 Grad. Was für ein Wetterwandel!

Licht und Schatten im Leben.

Es war etwas ruhig hier, ich hatte den Kopf nicht frei zum Bloggen. Doch nun sind die Sorgen verflogen, alles ist wieder gut und die Sonne wirft Licht in unser Leben.

Etwas winterlich dekoriert habe ich, die Weihnachtsdeko kommt später hinzu.

 


Zweige, Äste und Efeu gepaart mit ein paar Kunstblüten zieren die ersten Vasen.

 


Kaum ist der Totensonntag vorbei, da leuchtet und blinkert es in den Fenstern. Ich gehe es ruhig an und werde wohl erst zum Wochenende hin die Deko vom Boden holen.

Aber auch Schatten gibt es im Leben. Heut war ich zu einer Beerdigung, ein ehemaliger Kollege – jetzt Rentner. Mich nimmt so was emotional sehr mit und ich habe in der Kälte geschlottert vor Anspannung und Ergriffenheit. Ein heißes Bad wird die Lebensgeister gleich wieder wecken.

Doch nach jeder Dunkelheit wird Licht kommen. Das Leben geht weiter.

 

Glutroter Abend

Was war das für ein Himmel am Donnerstag! Erst war dieses komische Gelb/Creme/Orange zu sehen. Dann zückte ich die Kamera und lief von Fenster zu Fenster.
Wahnsinn!

Solch ein Farbenspiel hatten wir schon lange nicht mehr.

Heut geht es mir den ersten Tag wesentlich besser, aber ich schone mich noch. Doch es kribbelt, ich möchte draußen laufen. Bis in den Garten war ich schon.
Kommt alle gut ins Wochenende, es soll schön bleiben wettermäßig.

Ich bin geladen.

So heißt doch ein Spruch, wenn man genervt ist oder sich furchtbar über etwas aufregt. Aber ich bin echt geladen! Seit einer Woche kann ich wieder mal kaum was aus Metall anfassen ohne dass es knistert oder funkt. Ob auf Arbeit den Metall-Türrahmen, das Auto beim Aussteigen, den Briefkasten oder letztens im Sport sogar die Stuhllehne. Immer bekomme ich eine gewischt.
Verschiedene Schuhe, Jacken usw. bringen keine Änderung. Sogar wenn ich die Katzen streichle knistert es und sie zucken zusammen.

Heut auf der Abendrunde gab es einen schönen Sonnenuntergang.

 


Den ersten Tag hatten wir heut Plusgrade, wenn auch nur zwei. Die Mittagsrunde ging sogar ohne Mütze und Handschuhe.

 


Statt Thermohose gab es heut eine einfache Jeans, Wäsche konnte draußen auf der Leine flattern und wurde komplett trocken. Endlich Frühling!

 


Die letzten paar kalten Tage schaffen wir nun auch noch. Nur regnen müsste es dann mal, denn die Erde ist so was von trocken. Es stiebt beim Laufen und Mauz sieht schrecklich aus, wenn er sich auf dem Weg im Staub kullert. Es macht ihm Spaß, Theo macht so was nicht.

Kommt gut in die neue Woche!

Es geht weiter.

Ich möchte mich zuerst bei euch allen für die lieben Genesungswünsche bedanken. Ich bin immer noch nicht ganz fit, der Rest Husten und Schnupfen wollen einfach nicht weichen. Und ist man nicht fit, so fehlt auch die Lust am Bloggen. Langsam kommt sie wieder.

Schnee, Frost – ich mag den Winter nicht. Die Sonne hat sich so lange nicht blicken lassen, sie fehlte zur guten Laune.
Heut am Abend bin ich mit Johnny noch mal schnell zum See der Freundschaft gefahren. Habe die Sonne im Untergang gerade noch erwischt.

Ich werde mal langsam nach Neuigkeiten bei euch schauen. Habt einen kuscheligen Abend im warmen Wohnzimmer. Minus 8 hatten wir bereits nachts – und ihr?

Schon wieder Abendrot

Manchmal habe ich mich in anderen Blogs beschwert, dass es bei mir so wenige farbenprächtige Sonnenuntergänge gibt. Nun hatten wir schon wieder einen.

Wir haben heut in Sachsen Feiertag, den Buß- und Bettag. Es war ein schöner ruhiger Tag. Der letzte Kuchen von der Geburtstagsfeier ist verspeist und nun heißt es mal ein wenig auf Sparflamme kochen und speisen, denn die Zeit der Kekse und Pfefferkuchen steht auch schon wieder vor der Tür.

Ich bedanke mich auch noch einmal für all die guten Wünsche für unseren Sohn. Nun ist erst einmal wieder eine Weile Ruhe mit großen Feierlichkeiten.
Habt alle einen guten Abend und wem es nicht so gut geht, dem wünsche ich von Herzen gute Besserung (meine Gedanken sind bei einigen von euch und ich freue mich über jede positive Nachricht).

Ein kleiner Abendgruß

Unsere Familienfeier am Samstag war bunt und lustig. Liebe Gäste, leckeres Essen, Überraschungen und viel Lachen. Ich werde demnächst noch berichten.

Letzte Woche habe ich unterwegs diese letzten Momente des Sonnenunterganges festhalten können.

Innerhalb weniger Minuten wurde der Himmel dunkler und dunkler.

Auf der Abendrunde am Freitag dachte ich, ich sehe nicht richtig. Da sind doch tatsächlich die ersten Fenster schon weihnachtlich geschmückt.

Ich wünsche euch allen einen geruhsamen Ausklang des Wochenendes und am Montag einen guten Start in die neue Woche. Es soll ja wieder richtig warm werden.

Farbenspiel am Abend

Mir ging es paar Tage nicht gut, dann kam gleich das nächste Debakel. Aber nun hoffe ich alles überstanden zu haben.

Der Sturm hat ganz schön gewütet in Deutschland. Hier fuhr zwar auch die Feuerwehr und ringsum gab es Schäden zu verzeichnen, aber uns selbst hat es nicht erwischt. Nur Äste sind in der Aue wieder herab gebrochen.

Für wenige Minuten gab es heut ein mystisches Licht am Abend.

Wieder habe ich nur schnell zum Fenster hinaus fotografiert.

Wie neulich der brennende Himmel am Morgen, so verschwand auch dieses Licht nach wenigen Minuten. Fast nach Unwetter sah es aus.

Kalt ist es geworden. Nun sind wohl die warmen Tage vorbei, der graue November hält gleich Einzug.

Ich wünsche allen einen ruhigen Feiertag am Dienstag. Und nicht erschrecken, wenn es an der Tür klingelt „Süßes oder Saures“ 🙂

Träumerle läuft unter Wordpress 5.0.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates