Träumerle

Der Blog zur Aue

Kategorie: Tierisches

Tierisches Glück

Ich hatte wieder mal tierisches Glück.
Auf geht es zu unserer kleinen Flüsterallee.

Hallo ihr, schön leise sein! Ich habe was entdeckt und will fotografieren.

Mein alter Freund ist wieder da, der Biber.

Aber er ist nicht allein. Und manchmal hat man Glück und ist zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Los geht es, er beobachtet mich argwöhnisch, aber ich bin ganz leise und schleiche am Bachverlauf mit:

Anfangs dachte ich an einen Revierkampf, aber es wird wohl doch ein Pärchen sein. Die Paarungszeit geht bis April.

Es war ein Toben, ein Schnaufen, leises Quicken fast, hin und her und hoch und runter. Meine Kamera hatte fleißig zu tun.

Es war einfach außergewöhnlich, so etwas beobachten zu können.

Dann klatschten beide mit dem Schwanz – der Kelle – ins Wasser und schwammen auseinander. Heut früh konnte ich das gleiche Spiel wieder beobachten. Es wird also demnächst hoffentlich hier viele Biber-Fotos zu sehen geben 🙂

Los Leute, zurück, wir wollen sie in Ruhe lassen.

Und das nächste „tierische“ Ereignis steht an. Am Freitag sind wir in Dresden zur Veranstaltung mit dem Hundeprofi Martin Rütter. Die Karten waren ein Geburtstagsgeschenk. Ich freue mich!

Neues von den Kröten

Ich schaue jeden Tag nach den Kröten (dank Aufklärung von Frauke und Recherchen weiß ich nun, dass es Kröten sind und keine Frösche) und wie es wohl nun mit Nachwuchs ausschaut.

Und was ich jetzt entdeckt habe, das habe ich noch nie gesehen. Achtet auf den Grund unter den Kröten:

Eier, große Gelege unterschiedlicher Kröteneier. Überall hingen diese dicken Batzen:

An der Oberfläche wirken sie wie eine dicke glibbrige Masse, unter Wasser sehen sie schöner aus.

Na und nun muss ich erst recht schauen. Will sehen, wie sie sich weiter entwickeln und schlüpfen. Wenn das Wasser klar ist müsste ich es sehen können.

Shoppingtour

Geht es euch auch so, dass ihr mal Lust habt aufs Einkaufen oder Shoppen und dann wieder piept es euch an? Immer Gedanken machen ums Essen, wo gibt es was, was macht man für Gemüse für welches Essen?

Oh, hier will wohl jemand einkaufen gehen. Den Korb muss ich inspizieren:

Ist ja schon mal größer als das Körbchen neulich auf dem Stubentisch, in das ich mich quetschen musste. Kann losgehen, ich komme mit!

Hallo, ist da noch Platz für mich? Ich will auch mitkommen, da bekomme ich bestimmt Leckerlie. Blöd, da passe ich nicht mehr mit rein. Kleiner, bringst du mir was mit?

Ich habe heut schon den Wochenendeinkauf erledigt, muss am Freitag nur noch zum Fleischer. Grillware wurde wieder eingeladen, ganz leckere marinierte Lammsteakes.
Was habt ihr für Pläne fürs Wochenende? Es soll ja wieder sommerlich warm werden.

Es quakt

Am Bach war was los in den letzten Tagen.

Kommt schnell schauen, da ist was los im Wasser!

Theo flüstert Mauz was ins Ohr. „Frösche, Kleiner, Frösche“!

Es war das reinste Gequake, Gewusel, rein ins Wasser, raus aus dem Wasser, huckepack.

An einer Stelle saßen sie dicht beieinander. So was habe ich in den letzten Jahren nicht erlebt.

Nun ist fast wieder Ruhe, nur einzelne kann man noch entdecken. Das wird wohl ein Gewimmel werden dieses Jahr, wenn es Nachwuchs gibt.

Er ist zurück.

Das darf doch nicht wahr sein, der Winter ist zurück. Hat er denn noch Kraft, uns mit Schnee und Kälte zu versorgen? Hat er noch keine Lust auf Sommerpause? Ich hatte schon sämtliche Wintersachen gewaschen und in den Schrank geräumt, heut nun sind Handschuhe, Strickschal und dicke Jacke wieder an die Garderobe gewandert. So was blödes aber auch, da müssen wir nun durch.

Theo fand das Waschbecken wieder mal bequem.

Vor kurzem haben wir etwas umgeräumt im Arbeitszimmer. Da habe ich Johnnys erste alte Schaumstoffhütte entsorgt, denn die war total kaputt, wurde aber immer noch von allen Tieren besucht. Ein neues kuscheliges Körbchen habe ich für Johnny gekauft. Und wer liegt nun ständig drin? Mauz.

Kommt alle gut durch das kalte Winterwochenende, zieht euch warm an und lasst euch die Freude auf Frühling nicht verderben!

Die Katze auf dem Eis.

Sagt euch der alte Film noch was „Die Katze auf dem heißen Blechdach“ mit Elizabeth Taylor?

Hier gab es heut „Die Katze auf dem kalten Eis“. Hilfe, was habe ich geschrien. Auf der Abendrunde wollte Theo unbedingt auf den zugefrorenen Bach. Er fand das Eis und das darunter dahin plätschernde Wasser so interessant. Er lief auf die Mitte zu, stand mit den Pfoten im Wasser, das Eis knackte. Ich hätte ihm nicht helfen können und habe geschrien, bis mir der Hals schmerzte. Der dumme Kerl lief hin und her, immer wieder mit den Pfoten im Wasser. Ich sah ihn in Gedanken schon einbrechen und überlegte fieberhaft, was ich tun könnte. Wollte schon Johnny über den einzigen kleinen Steg schicken, als er endlich zurück kam. So was brauche ich nicht noch mal und werde künftig andere Wege gehen.

Völlig geschafft schlief er dann auf der Kuscheldecke.

Habt einen guten Start in eine neue eisige Winterwoche!

Husten und Schnupfen

Nach der Frühjahrsmüdigkeit kam die Erkältung. Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Kopfschmerzen, Schlappheit – das volle Programm. Nun wird es dank Medizin besser.

Ich lasse euch nur schnell einen lieben Abendgruß da, ich werde wohl heut wieder zeitig im Bett verschwinden.

Entdeckt und für so süß empfunden, könnten glattweg Theo und Mauz sein:

Frühjahrsmüdigkeit

Ob sie sich schon ausbreitet? Die Frühjahrsmüdigkeit. Ich bin so müde, habe zu nichts recht Lust, bin schlapp. Und ansteckend scheint sie auch zu sein.

Hallo, hier ist der Mauz und erzählt heut mal. Da liege ich nun schon den halben Tag auf diversen Sofas und Stühlen herum und träume in den Tag hinein, aber das hilft auch nichts. Ich bin müde und habe doch glattweg auf dem Stubentisch ein feines Nest entdeckt.

Oh man wie es mir die Augen zuzieht.

Mir zieht es den Kopf tiefer und tiefer, ich kann nichts dagegen machen.

Vielleicht sollte ich mich erst noch putzen vor dem Schlafe.

Okay, alles klar. Hoffentlich sieht mich keiner, ich mache mich auch ganz klein und quetsche mich hinein. Gute Nacht 🙂

Träumerle läuft unter Wordpress 4.9.5
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates