Träumerle

Der Blog zur Aue

Kategorie: Gestricktes

Nikolaus-Socken

Ein Paar Socken sollte ich stricken als Überraschung zum Nikolaustag. Und so heißen sie “Theo´s Nikolaus:-) Ich hoffe, sie kommen gut an und bereiten warme Füße.

003 (3)

Wir haben heut gemütlich Glühwein getrunken und Pfefferkuchen genascht. Die Dekoration leuchtet am Haus (muss noch fotografiert werden) und drinnen schaut alles gemütlich aus.
Wie habt ihr den heutigen 1. Advent verbracht? War jemand auf einem Weihnachtsmarkt? Ich fühlte mich dafür noch nicht fit genug, aber ich würde gern noch auf einen gehen.

Ringelsocken

Da ich momentan viel Zeit habe, mich aber körperlich nicht großartig beschäftigen kann, wachsen die gestrickten Socken in rasantem Tempo.
Diesmal fiel mir kein geeigneter Name ein, daher heißen sie einfach nur Ringelsocken.

Bunte Ringel

Das nächste Paar muss bis zum Nikolaus fertig werden. Kein Problem, die erste Socke ist schon fertig.

Langsam geht es mir besser, ich war auch schon an der frischen Luft. Weihnachtsdeko kommt bei mir frühestens am Wochenende zum Einsatz, bis dahin ist für mich einfach noch Herbst.

Gefiederte Socken

Beim Anblick dieser Wolle musste ich vom ersten Moment an an Papageien denken. Gibt doch da Exemplare in der Farbkombination Grün/Blau/Gelb.
Und daher heißen sie “Papageien“-Socken :lol:

Papagei

Und da sie mir so super gefallen, wandern sie in meinen eigenen Schrank. Stellt sich nur die Frage “Wie viele Wollsocken braucht eine Frau”? :roll:
Im neuen Wollpaket befinden sich noch mehr Farben, die ich gern selbst tragen würde. Na ja, lieber paar auf Reserve im Schrank als kalte Füße :-)

Schmackhafte Socken

Das nächste Paar ist von den Nadeln gehüpft. Die Wolle hatte ich an der Ostsee gekauft. Und da mich die Farbe so an den dort heimischen Sanddorn erinnert, habe ich sie “Sanddorn” getauft.
Blogoma Brigitte meinte nach den letzten Socken “Rote Grütze”, dass doch da Vanillesoße dazu passen würde. Diese Bezeichnung wäre auch treffend :-)

Sanddorn 02

Morgen ist hier in Sachsen Feiertag – Reformationstag. Und für Freitag wurde ein Brückentag vereinbart in der Firma. So haben wir ein super langes Wochenende.
Wettermäßig soll es kühler werden mit Regen. Also werde ich Zeit zum Bloggen und Stricken haben.

Ich hab noch einen kleinen Nachtrag zum Bericht über den Vortrag von Ronald Prokein. Ich habe seine Genehmigung erhalten, ein Foto von seiner Homepage zu verwenden. Nun hatte ich aber den Beitrag schon eingestellt, weil ich nicht wusste, ob er antwortet. Hat er. Und daher reiche ich noch ein kleines Foto mit seinem Hund Arthus nach.
Arthus war beim Vortrag mit anwesend, lag brav vor den Besuchern und lauschte den Worten seines Herrchens.

foto_ronald_prokein2

Sockenzeit

Sie geht wieder los: die Sockenzeit. Neulich hatte ich kalte Füße und holte mir meine Wollsocken hervor. Aber auch gestrickt werden sie nun wieder. Diese Farbe hatte ich 2 x, nun ist das zweite Paar fertig.

Genannt habe ich sie “Rote Grütze“. Hat mich irgendwie an die Grütze mit Waldbeeren erinnert :-)

Rote Grütze

Gestern nun habe ich mir mein Blumenbeet vorgenommen. Ich habe die Dahlien abgeschnitten, ausgebuddelt und im Keller eingelagert. Die Astern waren auch verblüht, nur die Sonnenblumen stehen noch. Da bedienen sich die Vögel.
Heut ist es grau draußen und es regnet immer wieder mal. Also werde ich mir nun die Bügelwäsche vornehmen.

Wie weit seid ihr in euren Gärten? Schon alles abgeerntet, winterfest gemacht, Gartenmöbel weggeräumt? Bei uns stehen die Gartenmöbel noch draußen unter dem Pavillon, werden aber sicher am Wochenende ihr Winterquartier beziehen.

Neue Socken

Sie liegen schon seit Wochen fertig gestrickt im Schrank. Und es werden die vorerst letzten sein. Die Lust ist weg, ich habe wahrlich genug gestrickt in den letzten Monaten.
Ich habe ein vor Jahren angefangenes Stickbild hervor gekramt, das werde ich nun beenden. Auch wenn es sehr lang dauern wird.

Die Farbe erinnerte mich an Waldfrüchte. An Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren. Also heißen sie auch so: “Waldbeeren“.

Waldbeeren

Das lange Wochenende war voll gepackt mit 2 Geburtstagen, Männertag, Muttertag, viel Arbeit. Wir haben gegrillt und uns bei den Feierlichkeiten beköstigen lassen. Das Wetter reichte vom Graupelschauer bis zu herrlichstem Sonnenschein.
Nun gibt es erst mal eine volle Arbeitswoche. Kommt gut in den Tag!

Ach ja: ich bin fleißig am Sammeln von Maibaum-Fotos. Wer noch eins hat: her damit!

Alles wieder okay.

So, nun funktioniert wieder alles. Man, das war eine Sucherei nach der Ursache. Tja, Technik!

Erst mal muss ich die Socken noch mal zeigen. Die nächsten sind schon bald wieder fertig.

Da mich das Blau ans Meer erinnert oder an einen Pool, haben sie den Namen “Blauer Ozean” bekommen.

Blauer Ozean

Dafür meckerte gestern das Internet wieder, aller paar Minuten war es weg. Und der Rechner will wahrscheinlich doch auch nicht mehr. Also nicht wundern, wenn hier plötzlich mal wieder Ruhe herrscht. Irgendwas ist immer :lol:

Trotz Vorhersage ist nicht ein Tropfen Regen gefallen. Gestern haben wir angegrillt. Und mein Blumenbeet hat neue Gehwegplatten bekommen. Nun noch Restarbeiten, dann kann ich mit dem Säen und Einbringen der Blumenknollen beginnen.

Gesunde Socken

Gab es beim letzten Mal leckere Socken (Schwarzwälder Kirschtorte), so sind sie dieses Mal gesund :mrgreen:
Und wieder stand schon beim Annadeln der Name fest. Es musste was mit Möhren sein, denn an Möhrenschalen erinnert mich das Orange. Also gibt es Möhrensalat :lol:

Wie praktisch, dass es am Sonntag grad Möhren gab zum Schnitzel, da konnte ich die Abfälle gleich fotografieren. Und wenn die Schalen dann leicht trocknen, wird das kräftige Orange unansehnlicher. Also genau wie das dunkle Orange der Socken.

Aus Schurwoll-Resten habe ich mir gleich noch ein Paar extra-lange Armstulpen gestrickt. Da ich einige Shirts mit 3/4-Arm habe, ziehe ich solche Stulpen gern über, wenn ich raus gehe.

Heut bin ich beim Räumen. Hab mal wieder einen Wutanfall bekommen, als ich Gläser und Schalen in die Schrankwand räumen wollte. Einfach kein Platz mehr :shock: Also gleich mal ausgeräumt, aussortiert, umgeräumt, eingeräumt, wieder geflucht, ausgeräumt, umgeräumt. Einige Dinge werden entsorgt oder verschenkt oder eingelagert. Fazit: die Schrankwand ist aufgeräumt, aber das Chaos im Wohnzimmer ist geblieben, denn wieder stehen die vielen Dinge nun da und warten aufs Aufräumen :lol:

Träumerle läuft unter Wordpress 4.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates