Träumerle

Der Blog zur Aue

Kategorie: Gestricktes

Langweiliges Wochenende

Wenn man sich nicht richtig bewegen kann, so ist es doch recht langweilig. Fernsehen tagsüber gibt es bei uns nicht. Also habe ich ein Paar Socken beendet, die ich schon vor meinem Armbruch begonnen hatte. Und da mir die Farben gar keine Inspiration lieferten heißen sie „Langeweilesocken“ 🙂

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Als ich neulich zur Freundin unseres Försters sagte, dass es dieses Jahr Weihnachten mal keine Socken gibt, da hat sie traurig geschaut und meinte, es seien aber ihre Lieblingssocken. Vielleicht raffe ich mich auf und stricke doch noch ein Paar, obwohl irgendwie die Lust raus ist.

Mein Mann hat den Garten aufgeräumt, alle Pflanzen hinein, alle Deko eingesammelt, Tomatenzelt abgebaut, Wasserpumpe und Schläuche eingesammelt. Ich werde nun noch alle Kissen waschen und dann kommen noch die Gartenmöbel ins Winterquartier. Heut früh hatten wir null Grad!

Kater Theo und Johnny teilen sich mittlerweile das Sofa ohne Streit. Die Kuschelzeit kann beginnen 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aber die Fensterbank gehört Johnny!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Habt einen gemütlichen Ausklang des Wochenendes!

Meine Resterdecke

Monatelang habe ich immer wieder mal dran gestrickt. Ich habe nur Wollreste – hauptsächlich von Sockenwolle – verwendet. Nun ist sie fertig und bereit zum Kuscheln.

709 Gramm – 1,70 x 1,00 Meter:

Resterdecke

Socken sind derzeit keine in Arbeit, daher gibt es auch keine neuen Rester. Und noch eine Decke werde ich kaum anfangen – oder irgendwann einmal in Jahren 🙂

Lila Frühling

Neben Rot dominieren im Frühjahr auch die Farben Gelb und Lila. Lila Stiefmütterchen, lila Hornveilchen, lila Freesien.

Meine neuen Socken sind auch in Lila gehalten:

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Sie bekommen den Namen „Lila-Frühlings-Laune“ 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Von Frühling ist mal wieder kaum die Rede. Den ganzen Sonntag hat es immer wieder genieselt. Heut ist es grau und kalt. Also kann ich ruhig weiter die Wohnung aufräumen.

Mal wieder Socken

Lange hatte ich keine Lust mehr aufs Socken stricken, eine Pause musste mal sein. Nun habe ich das erste Paar dieses Jahr geschafft.
Obwohl mit Blitz fotografiert, kommen die Farben nicht so zur Geltung. Eigentlich überwiegt die Farbe Grau. Daher bekommen  sie den Namen „Graue Maus„:

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Und ich muss feststellen, dass mich die Lust schon wieder verlassen hat. Dieses Jahr werden es also nicht so viele Paare wie in den letzten Jahren. Aber vielleicht sehe ich irgendwo mal schöne Farben und es packt mich wieder.

Heut ist ein grauer Tag. Ich war eben auf dem Friedhof Stiefmütterchen pflanzen, prompt kam ein kurzer Regenschauer. Aber nun ist das erledigt und Ostern kann kommen.

Die letzten Socken.

So, das waren definitiv die letzten Socken für dieses Jahr. Und ich habe plötzlich auch gar keine Lust mehr aufs Socken stricken. Pause muss sein.
Die Farben erinnern mich an das erste Grün im Frühjahr, an lilafarbene Primeln und andere Frühjahrsblüher. Daher heißen sie „Vorfreude auf Frühling„.

Vorfreude auf Frühling

Weihnachts-Basteleien

Schon vor Wochen habe ich selbst die erste Überraschung für das neue Jahr geschenkt bekommen. Nun endlich muss ich sie mal zeigen.

Brigitte Blechi hat mir einen ihrer selbst gebastelten Kalender geschenkt. Alle Monats-Motive selbst gemalt in Zentangle-Technik.

Kalender

Den werde ich nach Ablauf des Jahres ganz sicher aufheben und niemals entsorgen!

Neue Socken sind auch fertig zum Verschenken.
„Farben des Waldes“ bekommt unser Förster. „Kleiner Förster“ kann ich nun nicht mehr schreiben, denn er ist ja jetzt ein „richtiger“ 🙂

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

„Vorfreude auf Weihnacht“ gehen auf Reisen. Ich habe gleich mal meine neue Deko mit in Szene gesetzt, passt doch zum Namen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hübsche Schachteln habe ich schon gesammelt. Nun muss ich noch das Geschenkpapier besorgen und dann packe ich die ersten Päckchen 🙂

Meeres-Socken

Sie waren ein Geschenk und gingen auf Reisen zu Brigitte Blechi. Bei der Farbe Blau denkt man ja immer ans Meer und so heißen sie „Sehnsucht nach Meer“:

Sehnsucht nach Meer

Dieses Jahr habe ich aber keine Muscheln am Strand gesammelt. Nur einen Stein. Den zeige ich später mal, muss ihn erst noch gekonnt in Szene setzen.

Der Herbst kann kommen.

Mit Pauken und Trompeten hat sich der Hochsommer verabschiedet. Bis zum 1. September hatten wir nun noch 30 – 34 Grad, am Abend kam Gewitter und brache endlich Regen und Abkühlung. Heut schien wieder die Sonne, aber 25 Grad sind weitaus angenehmer.

Mein erstes Dreiecktuch aus Resten der Sockenwolle ist vollendet. Ich hätte es zwar noch weiter stricken können, aber ich hatte keine Lust mehr und es reicht mir zum Überhängen. Die kühlere Zeit kann kommen 🙂

Dreiecktuch

Da ich immer noch Unmengen an Wollresten habe, wurde sofort mit einem neuen Werk begonnen. Allerdings stricke ich jetzt nicht im Dreieck, es wird eine rechteckige Stola. Irgendwann in ein paar Monaten wird sie dann sicher vollendet sein.

Träumerle läuft unter Wordpress 4.8.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates