Träumerle

Der Blog zur Aue

Kategorie: Gestricktes

Sockenlust

Langsam kommt sie wieder, die Lust zum Stricken. Ich habe mir neue Wolle bestellt und nun packt mich der Eifer.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Vor Wochen schon habe ich ein Paar für meine Mutti fertig gestellt. Die bekommt sie zum Geburtstag. Ist zwar noch lange hin bis Dezember, aber ich habe dieses Jahr zeitig angefangen und nun schon 3 Paar erledigt.

Sie heißen einfach „Muttis Geburtstagssocken“ 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir schwitzen mal wieder, gestern war es fast unerträglich. Nach Hitze und Schwüle kam am Abend endlich ein Gewitter. Aber Abkühlung brachte es keine und so schwitzen wir heut wieder und hoffen auf erneuten Regen. Kann es nicht mal ganz normal sein? So mit 25 Grad, kleinen Schäfchenwolken und einem kühlen Windhauch? Aber nun gut, so ist Sommer und wir werden uns an die neuen Klimabedingungen gewöhnen müssen.
Habt ihr eine Klimaanlage am Haus? Als wir vor vielen Jahren die Fassade erneuert haben, da haben wir überlegt. Aber mir war der Aufwand zu groß und ich dachte die paar warmen Wochen im Jahr werden wir schon aushalten. Jetzt aber denke ich anders und ärgere mich.

Ostermontag

Nun ist das Osterfest gleich vorüber. Feiertage gehen immer so schnell vorbei und dann kehrt der Alltagstrott wieder ein. Aber wir haben wenigstens noch ein paar Tage Urlaub.
Und was brachte uns das Fest? Schnee, Graupel, Regen, Wind, Frost, Sonnenschein – von jedem etwas.

Frost

Ich habe die freie Zeit auch zum Stricken genutzt. Und so ist das nächste Paar als Weihnachtsgeschenk geschafft. Es ist für ein „Försterliesel“ bestimmt und bekommt den Namen „Tannengrün“ 🙂

Collage

Es waren schöne Tage mit leckerem Mittagessen, Kaffeetrinken, süßen Überraschungen und Beisammensein.

Ich wünsche euch nun allen einen guten Start in eine neue Arbeitswoche morgen.

Deutsche Socken

So langsam ist wieder ein neues Paar Socken gewachsen. Sie sind ein Geburtstagsgeschenk.
Da die Farben mich an unsere Landesflagge erinnern, bekommen sie den Namen „DeutschlandSocken“ 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wettermäßig hatten wir die letzten Tage totalen Frühling. Also war erst mal Gartenarbeit angesagt. Ich habe gestern stundenlang den Rasen vom letzten Herbstlaub befreit, habe ums Grundstück geharkt und gefegt, das Blumenbeet angefangen zu säubern, Primeln in die Pflanzschalen gesetzt … Nun ist Regen im Anmarsch und der wird auch gebraucht, alles ist so trocken, dass die Erde fast stiebt beim Buddeln.
Nun soll es zwar auch wieder etwas kälter werden, aber das werden wir auch noch verkraften.

Es kratzt und juckt.

Nein, keine Bange, es geht mir gut. Nichts kratzt und nichts juckt auf meinem Körper 😆
Aber ich habe das erste Paar Socken aus reiner Schurwolle gestrickt. Und die könnte ich selbst niemals tragen, denn die Wolle ist mir doch zu kratzig. Daher heißen sie auch „Kratzbürsten“ 😆

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mein Mann hat sich sehr darüber gefreut und sie zu seinen Lieblings-Socken erklärt.
Allerdings habe ich die Farbe beim Fotografieren nicht hin bekommen. Mit Blitz zu hell, ohne zu dunkel. Sie sehen eigentlich richtig hellbraun aus.

Heut haben wir wieder herrlichstes Frühlingswetter. Morgens minus 4 Grad, kam die Sonne hervor und heizte alles auf. Die Vögel zwitschern, Johnny war das erste Mal in der Bach zum Saufen. Ich habe Primeln gekauft und eine Schale für den Hausflur bepflanzt.

Meeres-Socken

Also mit Socken würde ich ja nicht baden gehen, aber die Farben erinnern mich wieder mal an Wasser, ans Meer. Mal ist es grünlich, mal dunkelblau, mal türkis und bei Sturm oder Unwetter fast schwarz.
Und so heißen die neuen Strümpfe „Farben der Meere“:

Farben der Meere

In den Schaft habe ich dieses Mal ein kleines Muster mit eingestrickt, ist aber auf dem Foto nicht richtig zu erkennen:

Farben der Meere 01

Draußen wird es zusehends grauer, es soll auch kälter werden. Und man erzählt, dass der Februar angeblich viel Schnee und Kälte bringen soll 😯
Na wenigstens ist der Februar ein kurzer Monat – und dann haben wir schon März 🙂

Sockenparade

Denkt nicht, dass ich das Sockenstricken aufgegeben habe 🙂 Bis Weihnachten und auch an den Feiertagen wurde fleißig genadelt.

Dieses Hellbraun erinnerte mich sofort an ein „Rehkitz„, so heißen sie auch:

Rehkitz

Das nächste Paar bekam Sohnemann Roberts Freundin. „Farben der Natur„:

Farben der Natur

Und Sohnemann Martin wollte auch noch ein Paar haben, wollweiß, ohne Muster. „Eisbärtatzen“ ist doch ganz passend:

Eisbärtatzen

Das nächste Paar ist in Arbeit, dieses Mal reine Schurwolle, für meinen Mann. Es ist auch das richtige Wetter für Handarbeiten, denn draußen ist es gar nicht schön. Es regnet, es schneit, es ist kalt und duster.
Heut war mein erster Arbeitstag, die paar Stunden vergingen wie im Fluge. Und wie ist eure Woche gestartet? Hektik auf Arbeit oder noch ruhiger Ausklang bzw. Auftakt?

Für Strick-Liesel

Schon lange fertig ist ein kleines Dreiecktuch. Der Farbverlauf gefiel mir und ich weiß noch nicht wer es bekommt oder ob ich es selbst tragen werde:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Lange habe ich überlegt, was ich aus den vielen Resten der Sockenwolle stricken könnte. Nun habe ich ein Schultertuch begonnen. Kunterbunt wird es und mal schauen, ob die derzeitigen Reste reichen oder ich erst mal neue Socken stricken muss.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Da frage ich auch gleich mal an die Strickerinnen in der Runde, ob jemand diese Variante schon mal gestrickt hat. Ich nehme in der jeweils 1. Runde in der Mitte beidseits 1 Masche zu und in der 3. Runde jeweils 1 Masche am Rand und in der Mitte. Nun habe ich jedoch den Eindruck, ich müsste mehr in die Breite gehen, es wird mir zu spitz. Muss mal nach Anleitungen suchen, wie ich es anders weiter stricken könnte.

Da meine Rundstricknadel nicht so lang ist, habe ich mir gestern beim Shopping in Dresden eine neue gekauft. Schon oft gesehen oder gehört, wurde mir ein Modell von KnitPro vorgeführt. Da kann man separate Nadelspitzen mit einem auswechselbaren Seil kombinieren.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Seil gibt es in verschiedenen Längen. Zusammengebastelt sieht es dann so aus:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nur die zwei Endkappen als Maschenstopper (damit die Maschen in der Pause nicht von den Nadeln gleiten) sind nichts wert, sie rutschen von den Spitzen und halten überhaupt nicht.

Heut regnet es schon seit dem Morgen und es ist kalt. Wir drehen jetzt unsere Mittagsrunde, gehen dann zur Wahl – und dann hoffe ich endlich mal wieder eine Blogrunde zu schaffen.
Habt alle noch einen gemütlichen Sonntag.

Endlich wieder Socken

Also für dieses Paar habe ich ewig gebraucht. Angefangen noch vor dem März-Urlaub, kam ich irgendwie nicht dazu und somit nicht vorwärts. Aber nun sind sie endlich fertig und können verschenkt werden.
Bestimmt sind sie für eine Kommilitonin von Sohnemann und bekommen daher den Namen „Försterliesel“ 🙂 Die Farben passen ja zum Wald.

Försterliesel

Träumerle läuft unter Wordpress 4.5.4
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates