Träumerle

Der Blog zur Aue

Zweite Baustelle

Als ob wir nicht schon genug Arbeit hätten mit unserer Groß-Renovierung des Wohnzimmers, so haben wir gleich mal noch eine zweite Baustelle geschafft.
Wir vermieten eine kleine Ferienwohnung und da war neuer Teppichboden im Wohnzimmer fällig.
Und wie es in alten Häusern so ist, es kamen wieder die alten Dielen zum Vorschein.

Die Pappe unter dem alten Belag musste grob entfernt werden. Unsere beiden jungen Förster waren da und haben mit geholfen.
Hucklig und bucklig – aber neu sah es vor ca. 120 Jahren sicher schön aus.

Am Freitag kam dann der neue Belag, heut haben wir alles wieder eingeräumt und sauber gemacht. Geschafft!

An Ausschlafen war auch heut wieder nicht zu denken. Und abermals wurde ich mit einer tollen Lichtstimmung in der Aue empfangen.


Theo kam mit und dieses Mal war er es, der auf die Holzrollen kletterte.


Mauz geht es noch nicht groß besser. Draußen flitzt er, kullert sich mit Vorliebe im Staub, frisst, schmust, schläft. Ganz normal. Ich habe das Futter umgestellt, aber es wird wohl lange dauern, bis man eine eventuelle Besserung merkt.

Nun haben wir eine verkürzte Nacht vor uns. Uhren vorstellen nicht vergessen!
Ich lasse mich jetzt in die heiße Wanne fallen und entspanne. Im Garten haben wir Nadelbäume entastet, die letztes Jahr in der Dürre vertrocknet waren. Nun müssen wir noch die Stämme/Stubben roden.

Habt alle einen erholsamen Sonntag!

32 Kommentare

  1. Beate Neufeld:

    So viel Arbeit, ihr seid aber richtig emsig am Werk.
    Ich wünsche dir auch einen sonnigen und erholsamen Sonntag.
    Liebe Grüße von:Beate

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 31st, 2019 16:00:

    Sonne hat sich heut leider keine blicken lassen, aber wir hatten es etwas ruhiger.
    Dir auch noch einen guten Nachmittag Beate, ich komm noch zu dir schauen.

    [Antwort]

  2. Harald:

    Hallo Kerstin,

    ich hoffe die Nacht war nicht allzu kurz. Ich glaube es macht euch so langsam Spaß Baustellen aufzumachen und dort zu arbeiten. Was kommt als Nächstes dran?

    Ich hoffe du hast die nicht weh getan als du dich in die Wanne fallen gelassen hast und ihr habt jetzt keine „Hochwasser“-Baustelle. 😉

    Liebe Grüße in den Osten
    Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 31st, 2019 16:02:

    Pläne haben wir immer Harald 🙂 Das Wohnzimmer wird langsam, nächste Woche kommt der Maler.
    Heut hatten wir es etwas ruhiger, nur das Wetter ist heut nicht schön.
    Liebe Grüße zu dir in den Sonntag.

    [Antwort]

  3. Morgentau:

    Wow, das Fenster ist schön. Herrlich, diese alten Baustile … und der alte Boden sieht toll aus, da ist man ja wieder ganz heiß drauf heutzutage … auf die alten Dielen.

    Die Fotos von der Aue sind wieder so stimmungsvoll … und Mauz so niedlich, der arme. Hoffentlich geht es ihm bald besser. Die Decke ist sehr hübsch, auf der er liegt.

    Euch weiterhin viel viel Kraft. Das wird sicher alles ganz toll.

    Ein lieber Gruß zum Sonntagmittag,
    Andrea

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 31st, 2019 16:04:

    Wir haben zwei von den Rundbogenfenstern, das zweite befindet sich in unserem zweiten Kinderzimmer. Einen schönen Blick hat an von da oben.
    Mauz müssen wir einfach weiter abwarten, ansonsten geht es ihm gut. Die Decke ist eine Resterdecke, die ich vor Jahren gestrickt habe. Eine zweite ist fast fertig, ich werde sie später zeigen.
    Kommende Woche kommt der Maler und nächstes Wochenende sieht es hoffentlich schon hübscher aus im Wohnzimmer.
    Liebe Grüße zu dir Andrea, ich werde heut Abend noch eine Blogrunde drehen.

    [Antwort]

  4. Grit:

    Hallo liebe Kerstin,
    zuerst sende ich herzliche Grüße auf die Großbaustelle Lunze nach Königsbrück! 🙂
    Ich wünsche weiterhin gutes Gelingen.
    Schöne morgendliche Bilder von der Aue und von Mauz konntest Du wieder einfangen.
    Herzlichst, Grit.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 31st, 2019 16:05:

    Danke Grit für die Grüße. Heut ist es leider nicht mehr so schön wie gestern. Ich habe aber gestern noch mehr Aufnahmen gemacht, auch von den Buschwindröschen. Heut haben sie ihre Köpfe geschlossen.
    Liebe Grüße zu dir in den Rest-Sonntag.

    [Antwort]

  5. Thomas:

    Hallo Kerstin,
    So ähnlich sahen bei mir auch die Fußböden aus, als ich vor 4 Jahren meine Wohnung restauriert habe, besser gesagt restaurieren ließ. Die Malerfirma hat Spanplatten in allen Räumen verlegt, so verschwanden auch die Türschwellen.
    Und jetzt werde ich meiner Heimatstadt Zschopau in einem Jahr endgültig den Rücken kehren, denn dann bin ich Rentner. Ja, so spielt das Leben.
    Es grüßt dich ganz lieb
    Thomas

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 31st, 2019 16:08:

    Hallo Thomas. Dieses Zimmer ist der einzige Raum im Haus, wo wir keine Spanplatten legen konnten auf die alten Dielen. Wir kommen sonst zu hoch und müssten alle anderen Räume nochmals angleichen, wo schon Platten liegen. Wir haben die Vermutung, dass im Wohnzimmer früher schon mal noch eine Lage Dielen aufgelegt wurde, denn der Raum war ursprünglich höher als die Nebenräume. Alles komisch gemacht damals und wir haben heut keine Lösung. Also wird es in diesem Zimmer immer nur Teppich geben oder wir haben als Rentner mal ganz viel Lust und Zeit und reißen alles raus 🙂
    Ganz liebe Grüße zu dir und Bärbel.

    [Antwort]

  6. Silvia Ritter:

    Liebe Kerstin
    Die alten Dielen gefallen mir auch sehr, sehr gut. Bei uns lässt man sie inzwischen wieder abgeschliffen, gewachst oder versiegelt ganz bewusst so bleiben. Vor allem in den historischen, alten Häusern wirkt das wunderschön. Aber vielleicht sind Spannteppiche bei einer Vermietung pflegeleichter. Man kann sie nach Ablauf der Lebensdauer einfach auswechseln. Mauz liegt mir ja wegen seiner traurigen Vergangenheit besonders am Herzen. Ich hoffe, es geht im bald wieder besser. Jedenfalls scheint er sich wohl zu fühlen auf deiner wunderschönen Decke. Wir haben warmes, sonniges Frühlingswetter (aber nicht mehr lange!). Liebe Grüsse und weiterhin viel Durchhaltevermögen bei der vielen Arbeit. Silvia

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 31st, 2019 17:05:

    Ja, alte Dielen werden wieder gern aufgearbeitet. Aber in unserem Fall würde es zu viel Arbeit machen, Teppichboden gleicht die Unebenheiten etwas aus. Belag ist pflegeleichter, den Teppich werde ich immer mal sauber halten müssen. Der letzte war weinrot und bleichte an der Stelle aus, wo die Sonne durchs Fenster kam. Nun haben wir helleren, aber wie lange wird der sauber aussehen?
    Mauz putzt sich leider immer noch sehr ausgiebig, aber wenigstens bleibt das Unterfell und er sieht nicht nackt aus, hat auch keine wunden Stellen. In zwei Wochen müssen wir noch mal zum Impfen, dann wird sich die Tierärztin das noch mal anschauen.
    Die Decke habe ich vor Jahren mal aus Resten von Sockenwolle gestrickt. An einer zweiten arbeite ich schon über ein Jahr, sie ist bald fertig.
    Kommende Woche kommt der Maler, dann geht es hoffentlich schnell vorwärts. Anschließend kommt noch neuer Belag und in der letzten Aprilwoche dann die Möbel. Heut war ein Maurer da und hat die Stellen neu verputzt, die wir abklopfen mussten und hat auch die Löcher von den neuen Steckdosen verputzt. Es wird langsam.
    Liebe Grüße zu dir in den Abend. Johnny ist schon wieder am „Huhuuu“ machen 🙁

    [Antwort]

  7. Elke (Mainzauber):

    Liebe Kerstin,
    bei solchen Sanierung gehts nie ohne viel Arbeit ab. Aber ich habe den Eindruck, dass das ein besonders schönes Zimmer ist. Das hat sich sicher gelohnt. – Jetzt muss ich mal zurückscrollen und schauen, was mit Mauz los ist. Alles Gute schon mal für ihn.
    Herzliche Grüße – Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 31st, 2019 17:07:

    Wir haben zwei von den Rundbogenfenstern und man hat einen tollen Blick von oben hinaus ins Grüne.
    Ja, Mauz ist derzeit ein kleines Sorgenkind. Aber ansonsten geht es ihm gut, er scheint keine Schmerzen zu haben. Putzt sich aber eben unentwegt, also muss ihn was kribbeln. Ich werde weiter berichten.
    Liebe Grüße zu dir in den Abend.

    [Antwort]

  8. Micha - Der Brotbaecker:

    Eigentlich heißt es doch: „Alles neu macht der Mai!“ – also habt ihr Planvorsprung. Vorbildlich 😉
    Herzliche Grüße und nochmals herzlichen dank für die lieben Wünsche Micha – Der Brotbaecker

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 1st, 2019 15:30:

    Super: Planvorsprung 🙂 Dann haben wir vielleicht im Mai frei 🙂
    Kommt gut durch die neue Woche Micha!

    [Antwort]

    Micha - Der Brotbaecker Antwort vom April 3rd, 2019 18:47:

    …und könnt nach Hoyerswerda fahren!?

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 3rd, 2019 19:26:

    Wäre möglich. Müssten wir uns beizeiten was ausmachen. Aber erst müssen wir ja noch dein Utensil bauen 🙂

  9. Astrid Berg:

    Oh, oh, das hört sich mächtig nach viel Arbeit bei Euch an. So etwas kenne ich, wenn man schon bis über beide Ohren in Arbeit steckt, kommt urplötzlich an anderer Stelle noch eine neue Arbeit hinzu. Aber ein entspannendes Bad in der Wanne tut gut und verhindert den Muskelkater ;-).
    Sei herzlich gegrüßt
    Astrid

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 1st, 2019 15:31:

    Bei uns gibt es immer was zu tun oder zu erneuern Astrid. Demnächst kommen noch neue Schränke in die Küche der Ferienwohnung. Da heißt es dann wieder ausräumen, aufbauen, einräumen.
    Liebe Grüße zu dir in die erste Aprilwoche.

    [Antwort]

  10. Mathilda:

    Ihr seid schon fleißig dabei und bei uns wurde noch nicht einmal angefangen.
    Alles neu…Fenster, Fußböden, Badezimmer, samt neuer Leitungen. Ich fürchte, das wird dieses Jahr nichts mehr….mein Mann hat zuviel andere Projekte 🙁
    LG Mathilda ♥

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 1st, 2019 15:32:

    Das steht uns auch noch eines Tages bevor Mathilda: Bad erneuern. Fliesen raushacken, Betonboden aufhacken, alles neu machen. Aber das wird dann hoffentlich die letzte große Baustelle.
    Liebe Grüße zu dir.

    [Antwort]

  11. Klaus-Dieter:

    man muss schon viel Elan haben, immer neue Baustellen auf zu machen, viel Erfolg dabei, ich hoffe, du bist nicht auf einen Aprilscherz reingefallen?

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 1st, 2019 15:33:

    Wir müssen werkeln Klaus, an einem alten Haus gibt es immer zu tun und Zimmer müssen renoviert werden. Frau will immer alles hübsch haben 🙂
    Nein, ich wurde heut noch nicht veralbert 🙂

    [Antwort]

  12. Brigitte:

    Liebe Kerstin, herzlichen Sonnengruß.
    Also Euch wirds nach der Arbeit auch nicht langweilig.
    Ich wünsche Euch, daß Euch die Renovierungsarbeiten gut von der Hand gehen.
    Ich hatte als 19-Jährige mit meiner Mutter die alten Dielen in der leeren, bezugsfertigen, neuen Wohnung mit heißer Imi-Lauge abgeschruppt, damit die alte Farbe runterkam, um sie neu zu streichen. Das war anstrengende Arbeit. Wir standen in der Pampe und hatten immer Angst auszurutschen. Da gabs noch keinen Teppichbodenbelag zu kaufen.
    Jetzt und heute, in meinem Alter, muß ich mir Hilfe besorgen, wenn etwas zu machen ist.
    Fensterputzen wird mir von der Seniorenbetreuung gemacht. Darüber bin ich sehr froh.
    Als junge Frau und später brauchte ich nie in der Wohnung bei irgendwelchen handwerklichen Arbeiten Hand anlegen. Dafür waren immer mein Vater mit Mutter zuständig. In der eigenen Familie machte es immer Männe mit nur selten meiner Hilfe, z Bsp. Halten.
    Deswegen habe ich auch noch nie eine Bohrmaschine benutzt.
    Ich wünsche Euch gutes Gelingen und Freude am Geschaffenem.
    Liebe Gesundstreichler und Kraulis, mach’s gut, tschüssi Brigitte.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 1st, 2019 18:34:

    Liebe Brigitte. Ich musste als junge Frau auch noch Dielen bohnern, mit einer schweren Bohnerkeule, so hieß das Ding glaub ich.
    Dielen werden oft aufgearbeitet, aber unsere sind nicht ganz so schön und es würde zu lange dauern.
    Nun geht es diese Woche in unserem Wohnzimmer weiter. Gestern war ein Maurer da und hat die Stellen neu verputzt, die wir abhacken mussten. Auch neue Steckdosen mussten verputzt werden.
    Nee, eine Bohrmaschine habe ich auch noch nie bedient. Man muss nicht alles können als Frau, dazu sind die Männer da 🙂
    Liebe Grüße zu dir und Tamy.

    [Antwort]

  13. Ocean:

    Guten Abend, liebe Kerstin 🙂

    Ihr seid wirklich soooo fleißig, was Ihr alles schafft im Haus – toll!

    Deine Bilder aus der Aue sind wieder wunderschön ..diese Lichtstimmungen mag ich ja sehr. Und Theo auf dem Holz – was für ein tolles Bild 🙂

    Für Mauz ganz viele gute Wünsche. Ein Glück, dass er wenigstens munter ist und spielt.

    Liebe Abendgrüße zu dir, und weiterhin viel Energie für die Renovierungsarbeiten,

    Ocean

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 3rd, 2019 19:23:

    jetzt sieht es in der Aue noch viel schöner aus, die Buschwindröschen blühen überall. Theo und Mauz kommen jeden Morgen mit die Runde drehen. Ich hoffe, ich kann wieder lustige Bilder machen mit den dreien.
    Die Renovierung zieht sich in die Länge, als nächstes kommt der Maler. Dann wird es sicher schnell gehen und alles wieder schön aussehen.
    Liebe Abendgrüße zu dir und Greta.

    [Antwort]

  14. Klaus-Dieter:

    ich hoffe, du bist gut in den April gestartet und hast heute einen guten Tag

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 3rd, 2019 19:23:

    Es war ein guter Start Klaus, aber die Stunde der Zeitumstellung merkt man.

    [Antwort]

  15. Susanne:

    Was für eine schöne Ferienwohnung. Allein schon das Fenster – ein Traum ♥♥♥
    Den alten Holzboden finde ich soooo schön, hätte man den nicht abschleifen und erhalten können??? Aber vielleicht wäre es für die Bewohner der Etage darunter dann zu hellhörig geworden…..

    Alles weitere zu Mauz dann gleich.
    LG Susanne, die heute alles nachliest

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 14th, 2019 10:37:

    Zu viel Arbeit würde die Aufarbeitung des Bodens kosten und dann wirkt es doch nackig. Vielleicht wird in 40 Jahren die übernächste Generation alles neu machen, wenn wir nicht mehr da sind und jemand sich findet, der das Haus übernimmt.
    Drunter wohnen wir, da müssten wir die lauteren Geräusche ertragen 🙂 Die jungen Leute wohnen im Erdgeschoss und hören unsere Schritte 🙂
    Liebe Sonntagsgrüße von mir zu dir.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 5.1.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates