Träumerle

Der Blog zur Aue

Bayrischer Wald – Teil 6

Und dann kam Schnee. Wie schön ist es doch im warmen Wohnzimmer zu sitzen, dem Treiben der Flocken zuzuschauen und mal nicht schippen zu müssen 🙂

Morgens ging es in den Wald mit Johnny. Den ersten Wintertag haben wir das Auto stehen lassen, sind ums Dorf gelaufen und haben einen Tag lang gefaulenzt.

Einen Hirschpark haben wir besucht, aber wir konnten die Runde nicht laufen durch den vielen Schnee. Zum Glück kamen ein paar Tiere in unsere Nähe.

Auch wenn die Landschaft so frisch in Weiß gezaubert traumhaft ausschaut, ich hatte genug vom Winter.

Und wem haben wir die weiße Pracht zu verdanken? Frau Holle. Wir haben sie am letzten Urlaubstag getroffen. Doch das zeige ich im letzten Beitrag, dem kleinen Abschluss.

Heut früh musste ich nicht Schnee schieben, dafür war alles gefroren und es ging in Minischritten vorsichtig den Weg entlang. So soll es auch in den nächsten Tagen bleiben: Regen und Schnee. Und für Donnerstag ist Sturm angesagt. Passt gut auf euch auf!

26 Kommentare

  1. Grit:

    Oh, wie schön! Danke für die fantastischen Winterbilder. Das Foto mit dem Hirsch, ist so wundervoll, liebe Kerstin. Hat es bei euch so viel geschneit, daß du Schnee schippen mußtest? Du hast ja auch 2 Männer im Haus, die dich tatkräftig unterstützen können! Bei uns schneit es zur Zeit und es bildet sich eine zarte
    Schneedecke auf der Straße.
    Einen schönen Abend und viele Grüße nach Königsbrück zu dir!

    Grit

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 18th, 2018 07:48:

    Ja Grit, morgens musste ich schieben. Mein Mann und auch unser Sohn gehen schon sehr zeitig aus dem Haus, das können sie früh nicht machen. Tagsüber taute das meiste wieder, gestern war alles gefroren und heut schaun wir mal, was das Wetter uns bringt.
    Lauf vorsichtig Grit!

    [Antwort]

  2. Traudi:

    Das Foto mit dem Hirsch macht sich als kleiner Farbtupfer gut in der grauen bzw. weißen Landschaft.
    Ja, vom Winter hätte ich jetzt auch genug, obwohl er bei uns (im Raum Stuttgart) noch gar nicht so richtig mit Schnee eingezogen ist. Auch heute hat es nur gegraupelt und ein paar Schneeflocken sind vom Himmel gebröselt. Aber warten wir mal ab, was morgen so alles los sein wird. Hoffentlich wirds nicht so schlimm. Ich bleib auf jeden Fall man zuhause und mach es mir gemütlich.

    Viele Grüße
    Traudi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 18th, 2018 07:51:

    Eigentlich müsste ja tiefster Winter sein, aber wir sind verwöhnt worden die letzten Jahre und hoffen nun schon auf Frühling. Mit Schnee kann ich noch eher umgehen, aber nicht mit Glatteis. Bin da ein richtiger Schisser geworden und wenn Johnny vorwärts zieht, dann ist das manchmal gefährlich.
    Mach es dir gemütlich Traudi, mal sehen wie es heute wird.

    [Antwort]

  3. kelly:

    Moin Kerstin,
    der Schnee ist bereits hier angekommen…
    Prachtvolles Damwild auf dem Foto, bestimmt sind die Futterstellen in der Nähe
    von Wegen angelegt in dem Hirschpark.
    Nun warte ich auf deine Frau Holle!
    LG Kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 18th, 2018 18:30:

    Guten Abend Kelly. Überall gab es Futterstellen, aber wir sahen sie nur aus der Ferne, konnten nicht durch den tiefen Schnee stapfen. Wenigstens waren ein paar Tiere zu sehen.
    Hier stürmt es und die Feuerwehren fahren. Auf der Mini-Abendrunde sind wir gerannt, weil überall Zweige von den Bäumen kamen. Mauz mauzt und will raus, aber das geht nicht. Ich hoffe, dass es nicht noch schlimmer wird.

    [Antwort]

  4. Silvia:

    Das viele Weiss sieht sehr schön und romantisch aus, war aber für einen Spaziergang teilweise bestimmt anstrengend. Dass der Hirsch euch noch kurz Hallo gesagt hat, war ganz nett von ihm. ☺ Hier stürmt, regnet oder schneit es abwechselnd. Es ist ganz grauslig und weit entfernt von jeglicher Postkartenidylle. Inzwischen sehne ich mich nach dem Frühling und ein wenig Sonne. Liebe Grüsse und eine gute Restwoche für dich. Silvia

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 18th, 2018 18:32:

    Der bei uns angekündigte Sturm tobt seit Stunden, die Feuerwehren fahren und ich schaue immer wieder zum Fenster in die Dunkelheit hinaus. Keine Bahnen fahren, keine Straßenbahnen. Unser Sohn muss von Dresden abgeholt werden und mein Mann ist unterwegs. Das kann dauern, denn die Bundesstraße scheint dicht zu sein. Ich muss mich ablenken – und warten.
    Hab einen sturmfreien Abend liebe Silvia.

    [Antwort]

    Silvia Antwort vom Januar 18th, 2018 19:05:

    O Schreck! Ich hoffe, du bist inzwischen erlöst von dem bangen Warten und dein Mann ist heil nach Hause gekommen. Ich drück die Daumen. Liebe Grüsse, Silvia

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 19th, 2018 16:10:

    Über Umwege ist alles gut gegangen, die Bundesstraße war heut früh noch dicht und Sohnemann musste über Umwege mit dem Auto nach Dresden auf Arbeit fahren.
    Nun ist alles wieder ruhig und man hört und sieht von Schäden ringsum.

  5. Birgit:

    Liebe Kerstin,

    das ist ja ein wahrer Wintertraum auf deinen Bildern 🙂 Ja, wenn man nicht schippen muss, und nirgendwo unbedingt hinfahren, dann hat das seinen Reiz, auf jeden Fall.

    Der Hirsch schaut aus, als wenn er lachen würde 🙂 Was für ein tolles Bild.

    Puh, Glatteis ist gefährlich. Und vom Sturm hab ich inzwischen sowas von genug. Hier ja auch ..aber ich glaube, in NRW ist es noch schlimmer.

    Komm gut und sicher durch das Wetter. Ganz liebe Grüße,

    Birgit

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 18th, 2018 18:34:

    Bei uns wütet es jetzt und Hund und Katzen müssen drinnen bleiben. Mauz mauzt und will raus. Mal sehen, wie lange es gut geht und wir ihn halten können.
    Drücken wir uns gegenseitig die Daumen, damit keiner zu Schaden kommt von uns!

    [Antwort]

  6. Bärbeli:

    Habe heute erst deine vielen Berichte gelesen…Das muß ja wunderschön gewesen sein… Bei uns gab es vorgestern ein heftiges Wintergewitter und heute soll am Nachmittag der große STurm kommen. Ich hoffe es wird nicht so schlimm, da ich gegen 15.00 UHr zum Dinst gehe.
    Achsoooo…die Kissen waren wirklich groß zum Kuscheln….

    LG

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 18th, 2018 18:35:

    Hier tobt es und man ist froh, dass man drinnen ist. Nur mein Mann ist noch unterwegs, muss unseren Sohn von Dresden abholen. Die Züge fahren nicht mehr und auch keine Straßenbahn. Die Bundesstraße scheint dicht zu sein, die Feuerwehren fahren. Es ist schlimm, wenn man warten muss und nicht weiß, wo sie gerade sind. Aber dauernd auf dem Handy anrufen nervt auch, da muss ich mich gedulden.
    Komm gut durch die Nacht liebe Bärbel.

    [Antwort]

  7. Klaus:

    trotz Schmerzen und stürmischem Wetter, beste Grüße von mir zu dir, Klaus

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 18th, 2018 18:35:

    Danke Klaus, ich war schon bei dir lesen. Gute Besserung!

    [Antwort]

  8. Astrid Berg:

    Ja, jetzt stürmt es gerade draußen. Ich habe im ganzen Haus alle Rollläden geschlossen, aber manchmal höre ich den Wind pfeifen. Ich hoffe, es wird nicht noch schlimmer.
    Deine Schneefotos sind toll. Bei uns kamen bisher zwar auch ein paar Flocken runter, aber sie sind auf der feuchten Straße nicht liegen geblieben.
    Auf Frau Holle in Deinem nächsten Post freue ich mich schon.
    LG
    Astrid

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 18th, 2018 18:37:

    Auch hier stürmt es seit Stunden, die Feuerwehren fahren. Unser Sohn kam nicht nach Hause, weil Züge und Straßenbahnen nicht mehr fahren. Also ist mein Mann los. Ich weiß noch nicht wie sie heimkommen, denn die Bundesstraße – die einzige – scheint dicht zu sein. Da bleiben nur große Umwege übers Land. Ich hoffe, dass sie bald kommen werden.
    Passt gut auf euch auf liebe Astrid!

    [Antwort]

  9. Klaus:

    danke für den Trost, hat gut getan, ansonsten, nimm das Wetter so, wie es ist, du kannst es sowieso nicht ändern, Klaus

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 19th, 2018 16:10:

    Es ist wieder ruhige geworden Klaus, aber es hat Schäden gegeben in unserem Ort.

    [Antwort]

  10. Susanne:

    Herrliche Winteraufnahmen und sogar ein richtig schöner Tierschnappschuss ist Dir gelungen! Kompliment.
    LG Susanne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 22nd, 2018 07:31:

    Wir wären gern da eine Runde gelaufen, es war ein sehr großes Areal. Aber durch den hohen Schnee nicht machbar. Im Sommer sicher einen Ausflug wert, zumal es da auch eine Gaststätte gibt.

    [Antwort]

  11. Fraukografie:

    Huhu,
    so schön die weiße frische Pracht auch aussieht, ich kann darauf verzichten und da bin ich dann doch froh, dass bei uns in der Köln-Bonner-Bucht Schnee selten länger liegen bleibt. Habe ich Gelüste danach, fahre ich in die nahe Eifel und habe dann abends auch wieder zu Hause Ruhe vor dem Zeug. 😉
    Der Winter hängt mir eh zum Hals raus. Ich wäre jetzt frühlingsbereit. 🙂
    LG Frauke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Januar 24th, 2018 07:48:

    Mir haben die drei Tage Winter da im Urlaub gereicht. Aber angeblich soll im Februar der Winter richtig Einzug halten mit viel Schnee. Aber dann geht es ja schon mit großen Schritten auf den Frühling zu. Hoffen wir es jedenfalls.
    Liebe Grüße zu dir und deinen Fellnasen.

    [Antwort]

  12. Beate Neufeld:

    Ich genieße diese Winterfotos,denn hierzulande gab es kaum Schnee bisher. Du hast die Frau Holle getroffen? Ich bin sehr gespannt und „hüpfe“ mal gleich rüber zum nächsten Beitrag.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Februar 3rd, 2018 17:45:

    Hier daheim brauche ich keinen Schnee und hätte so gern schon Frühling. Nächste Woche soll bei uns der Winter Einzug halten 🙁

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 4.9.8
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates