Träumerle

Der Blog zur Aue

Weihnachten das ganze Jahr

Zum ersten Mal habe ich es geschafft: einen Weihnachtsstern über den Sommer zu retten. Noch nie war es mir gelungen, doch dieses Jahr schaut es gut aus.

 


Ich habe ihn im Hausflur am Fenster stehen, Richtung Westen. Er hat sich bis jetzt tapfer gehalten und schöne rote Blätter gebildet. So habe ich das ganze Jahr an Weihnachten denken müssen 🙂

Welche Erfahrungen habt ihr schon damit gemacht? In den Garten stellen, im Keller übersommern – oder wie? Umtopfen traue ich mich nicht, damit er keinen Stress hat. Ich hoffe doch sehr, dass er die nächsten Wochen auch noch schafft.

28 Kommentare

  1. Bellana:

    Mir ist das noch nie gelungen und ich versuche es auch gar nicht mehr. Du hast wohl einen grünen Daumen, denn die richtige Menge Licht und Wasser und die richtige Temperatur ist beim Weihnachtsstern unheimlich schwer.
    Grüßle Bellana

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 5th, 2017 17:37:

    Es war mir schon mal fast gelungen. Aber als wir im Urlaub waren und Sohnemann gießen musste, da war es zu viel Wasser und er hat es nicht geschafft. Ich habe diese Pflanze nun überhaupt nicht gepflegt und manchmal fast vergessen zu gießen. Etwas weniger ist also manchmal gut 🙂

    [Antwort]

  2. Silvia:

    Dass ein Weihnachtsstern den Sommer überlebt, lese ich zum ersten mal. Er hatte offenbar einen optimalen Standort. Frage doch mal in einer Gärtnerei in deiner Nähe nach.Die können dir sicher weiterhelfen. Manchmal findet man auch im Internet gute Informationen über Pflanzen und Pflege. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass du ihn durchbringst für diese Weihnachtssaison.
    Liebe Grüsse, Silvia

    [Antwort]

  3. Silvia:

    http://www.liebenswert-magazin.de/weihnachtsstern-uebersommern-so-klappts-686.html

    Hier gibt es ein paar Pflegetipps.
    Viel Glück. Silvia

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 5th, 2017 17:40:

    Dankeschön Silvia. Bin den Link mal gefolgt. Ich werde erst mal nichts ändern am Standort und der Pflege. Im Sommer war er manchmal fast zu trocken, das ist aber besser wie zu viel Wasser. Ich hoffe doch, dass er die paar Wochen noch schafft.
    Hier stürmt es unheimlich und die Feuerwehr ist auch schon wieder ausgerückt. Hab einen guten Abend.

    [Antwort]

  4. Traudi:

    Liebe Kerstin,
    ich habe schon viele Versuche unternommen und es nie geschafft, dass ein Weihnachtsstern zwei Weihnachten erlebt. Jetzt versuche ich es erst gar nicht mehr. Du hast halt ein Händchen dafür, vielleicht auch einen grünen Daumen dran?

    Liebe Grüße
    Traudi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 5th, 2017 17:42:

    Ich habe eher immer Pech mit Pflanzen. Aber dieses Jahr habe ich es auch zum ersten Mal geschafft, ein Alpenveilchen über den Sommer zu bringen, was nun auch Blüten bringt. Ich stelle sie im Sommer immer im Garten unter die Koniferen, schön im Schatten. Vor kurzem holte ich sie rein und nun habe ich Blüten entdeckt. Das habe ich noch nie geschafft, sie brachten immer nur neue Blätter.
    Liebe Grüße zu dir.

    [Antwort]

  5. widder49:

    Meine Mutter hatte die Pflanzen etliche Jahre. Sie wurden im Sommer nach draußen gesetzt und kamen vor Weihnachten ein paar Wochen zeitweise in eine dunkle Ecke, weil sie Dunkelheit benötigen, um kräftig rote Blätter zu bilden und auch zum Blüten ansetzen.
    Mir selbst ist es auch schon häufiger gelungen, Weihnachtssterne über den Sommer zu bringen.
    Inzwischen habe ich nur noch pflegeleichte Orchideen und einen Gliederkaktus auf den Fensterbänken. Meine Blumen müssen auch schon mal mit Durststrecken zurechtkommen. Ich habs nicht so mit dem regelmäßigen Gießen.
    LG

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 5th, 2017 17:43:

    Mit dem Lichtentzug das habe ich auch gelesen. War aber bei mir nicht der Fall und trotzdem hat es geklappt. Man muss auch mal Glück haben 🙂
    Meine Orchideen habe ich im Frühjahr alle entsorgt, nachdem sie befallen waren. Nun habe ich Grünpflanzen an der Stelle stehen, die sind noch pflegeleichter.
    Mach dir einen gemütlichen Abend Gisela, bei uns stürmt es mächtig.

    [Antwort]

  6. kelly:

    Hach – da der Weihnachtsstern giftig ist genau das richtige Schneckenfutter!
    Moin Kerstin,
    so schön habe ich es nie geschafft, der ist ja wie neu.
    Da ich jetzt in der Wohnung mehr Türen als Fenster habe gibt es kein Glück mit und für Topfpflanzen.
    Ich wünsche dir viel Freude an dem gelungenen und geglückten Versuch!
    LG Kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 5th, 2017 17:45:

    Ich habe auch nur noch im Arbeitszimmer Grünpflanzen stehen und im Wohnzimmer in einer Ecke. Mit Blühpflanzen habe ich eher Pech. Und zum ersten Mal habe ich dieses Jahr auch ein Alpenveilchen über den Sommer gebracht, was jetzt Blüten bildet. Dieses Jahr hatte ich eben mal Glück, nächstes Jahr kann es wieder anders aussehen.
    Liebe Grüße auch zu dir Kelly.

    [Antwort]

  7. Astrid Berg:

    Bei mir blüht der Weihnachtsstern das ganze Jahr. Na ja, zugegeben er steht die meiste Zeit des Jahres in unserem Kellerersatzbereich und ist unecht. Er ist ziemlich groß ud sieht täuschend echt aus. Er hat schon viel Bewunderung bekommen.
    Die echten Weihnachtssterne überleben bei mir leider nicht.
    LG
    Astrid

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 5th, 2017 17:47:

    Unechte hatte ich auch mal, aber die sahen nicht so schön aus und wurden später wieder entsorgt. Aber es gibt auch Kunstpflanzen, bei denen merkt man wirklich nicht, dass sie unecht sind. Bin beim Zahnarzt mal drauf reingefallen. Der hatte eine Orchidee und die blühte herrlich, jedes Mal. Dann wurde mir erklärt, dass sie unecht ist. Selbst als ich sie anfassen durfte fühlte es sich an wie echt.
    Liebe Abendgrüße zu dir Astrid.

    [Antwort]

  8. cane:

    Eigentlich ist mein Daumen schon ziemlich grün, aber es gibt einige wenige Pflanzen, mit denen ich nicht kann … dazu gehört der Weihnachtsstern. Obwohl ich die wirklich leiden mag, wollen die bei mir so ganz und gar nicht. Vielleicht probiere ich irgendwann nochmals mein Glück.

    Liebe Donnerstagsgrüße von Carola

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 5th, 2017 17:48:

    Dabei habe ich ihn fast vernachlässigt im Sommer. Ich habe sonst auch eher keinen grünen Daumen. Ich gieße entweder zu viel oder zu wenig. Selbst ein Kaktus ist mal vertrocknet :mrgreen:
    Liebe Grüße zu dir Carola.

    [Antwort]

  9. buchstabenwiese:

    Bei mir fliegen die Weihnachtssterne irgendwann raus, weil sie nicht mehr schön aussehen. Sie würden bei mir wohl auch nicht überleben. Mir fehlt auch ein Platz, wo sie übersommern könnten. Außerdem überleben nur Pflanzen, die es vertragen, auch mal vergessen zu werden. Mir ist leider irgendwann mein grüner Daumen abhanden gekommen.
    Früher hatte ich immer viele Pflanzen. Ich habe selbst welche aus Samen oder Stecklingen gezogen und rumprobiert, sie regelmäßig geduscht und all das. Jetzt habe ich drinnen kaum noch welche. Aber vielleicht kommt der grüne Daumen ja mal wieder zurück.
    Liebe Grüße,
    Martina

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 5th, 2017 19:47:

    Manche Pflanzen – Blumen – kann man nur in der passenden Jahreszeit ersehen. Wer will im Sommer Alpenveilchen oder im Winter Sonnenblumen? Alles zu seiner Zeit. Der Weihnachtsstern hat mich zwar immer ein wenig an Weihnachten erinnert und eben im Sommer mag ich das nicht, aber er durfte bleiben und belohnt mich jetzt dafür 🙂
    Hab einen kuscheligen Abend liebe Martina, hier fliegt alles davon.

    [Antwort]

  10. Harald:

    Als Du geschrieben hast „weihnachten das ganze Jahr“ habe ich gedacht, dass noch ein Bericht vom Urlaub kommt. In Wolfach gibt es nämlich eine Glasbläserei wo es das ganze Jahr Weihnachten ist.
    http://www.dorotheenhuette.info/weihnachtsdorf.html

    [Antwort]

  11. Mathilda:

    Leider überleben sie bei mir nicht und ich kaufe seit zwei Jahren keinen mehr.
    Mit Blumen kann ich sonst umgehen, jedoch hier bin ich zu blöd.
    Dann Amaryllisstiele, denn die ganze Amaryllis bekomme ich auch nicht überwintert 🙁

    LG Mathilda ♥

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 8th, 2017 08:59:

    Zwei Amaryllispflanzen stehen auch im Hausflur, aber sie treiben immer nur Blätter aus und keine Blüten. Dieses Mal will ich sie umtopfen und die austreibenden Blätter gleich abschneiden. Mal sehen, ob es was bringt.

    [Antwort]

  12. Susanne:

    Glückwunsch, ich wusste gar nicht, dass er ein Jahr überleben kann. Habe das noch nie versucht.
    Dann wird er die restlichen Monate bis Weihnachten auch noch schaffen, ist ja nicht mehr lang bis dahin.
    LG Susanne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 8th, 2017 09:05:

    Es sind ja nur noch paar Wochen bis zum ersten Advent. Ich bin ganz zuversichtlich, das schafft er jetzt auch noch!

    [Antwort]

  13. Beate Neufeld:

    Erfahrungen kann ich nicht teilen aber ich staune über deinen richtig prächtig aussehenden Weihnachtsstern.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 8th, 2017 09:10:

    Es ist auch das erste Mal, dass ich es geschafft habe. Vor paar Jahren hatte ich mal einen weit bis in den Sommer gebracht. Aber als wir im Urlaub waren, da hat es Sohnemann zu gut gemeint mit dem Gießen. Er war ertrunken 🙁

    [Antwort]

  14. Grit:

    Guten Abend liebe Kerstin,

    einen Weihnachtsstern kaufe ich seit 2 Jahren nicht mehr. Mit dieser Pflanze habe ich leider kein Glück. An das Überwintern brauche ich nicht Mal ansatzweise zu denken. Dagegen ist das Alpenveilchen für mich eine dankbare Blume, sie setze ich im Frühsommer in den Garten an ein schönes schattiges Plätzchen und das Wachsen und Gedeihen erledigt sich von selbst.

    Auch heute regnet und stürmt es den ganzen Tag, leider nicht das schönste Ferienwetter.

    Ich wünsche dir, ein wunderbares Wochenende!

    Herzliche Abendgrüße

    Grit

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 8th, 2017 09:12:

    Mit den Alpenveilchen mache ich es auch so. Allerdings haben sie im nächsten Jahr keine Blüten mehr hervor gebracht. Dieses Jahr nun zum ersten Mal. Keine Ahnung, woran das liegen könnte.
    Dir auch noch einen guten Sonntag, leider bleibt das Wetter sehr bescheiden und lässt keine Unternehmungen zu.

    [Antwort]

  15. Fraukografie:

    Bei uns sind Weihnachtssterne absolut tabu, da sie leider hochgiftig für Katzen sind und unsere bis jetzt sämtliche Pflanzen (außer Orchideen) angenagt haben. 🙁

    Aber wunderschön sind sie und ich drücke die Däumchen, dass er auch weiterhin überleben und noch viele schöne rote Blätter ausbilden wird. 🙂

    LG Frauke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 11th, 2017 14:22:

    Schade eigentlich, aber Katzen dürfen nun mal nicht ran. Ich denke, bei uns interessiert die Pflanze keinen und ich hoffe, dass es so bleibt.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 4.8.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates