Träumerle

Der Blog zur Aue

Neue Socken

Wieder ist ein Paar fertig geworden, es wird ein Geschenk.

Villa Kunterbunt“ fiel mir bei den Farben ein.

Warm ist es draußen, 20 Grad. Da kann die Wäsche noch mal auf der Leine flattern.
Unsere Lieblingsrunden im Wald sind nach dem schlimmen Unwetter im Juni immer noch gesperrt. Es stand wieder ein Bericht in der Zeitung, dass die Stadt es nicht schafft, es bisher keine Unterstützung gab vom Freistaat. Noch immer sind Firmen und Geräte im Einsatz. Doch mancherorts – wie im Stadtpark – kann große Technik nicht zum Einsatz kommen. Für mich unverständlich. Wird doch von jedem privaten Waldbesitzer das Räumen gefordert, denn es besteht die Gefahr des Befalls durch z.B. den Borkenkäfer. Aber wo kein Geld da ist mahlen die Mühlen langsam.

So wird es wohl dieses Jahr keine so schönen Aue-Aufnahmen im Herbst geben:

Macht euch einen schönen Nachmittag in der Sonne.

31 Kommentare

  1. Irmi:

    Liebe Kerstin, wirklich wunderschöne Socken.
    Da muss der Tag doch gut verlaufen.
    Einen sonnigen Donnerstag wünscht dir
    Irmi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 28th, 2017 17:57:

    Diese Socken bekommt meine Mutti. Sie kann das jetzt hier nicht lesen, daher kann ich es verraten. Dir auch einen schönen Abend liebe Irmi.

    [Antwort]

  2. Traudi:

    Liebe Kerstin,
    ich liebe solche Sockenmuster, wo man die Runden nicht zählen muss. Man braucht sich nur an den Farben zu orientieren. Schön sind sie geworden.

    Meinem Mann habe ich jetzt die Wollsocken auch wieder in den Schrank gelegt. Ich musste sie verstecken, er würde sie auch im Sommer anziehen.

    Viele Grüße
    Traudi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 28th, 2017 17:59:

    Oh doch Traudi, ich zähle, mache Strichliste. Bei der zweiten Socke war entweder ein Farbfehler drin oder ich habe ein klein wenig zu locker gestrickt. Das erkennst du an den Spitzen, die sind unterschiedlich geworden. Aber sie sind ein Unikat und werden trotzdem erfreuen – und wärmen.
    Mein Mann würde sie auch am liebsten im Sommer noch tragen 🙂 Dabei heißt es doch immer, dass Frauen eher kalte Füße haben.

    [Antwort]

  3. Grit:

    Guten Abend liebe Kerstin,

    das läuft ja wie am Fließband bei dir.
    Hübsch sehen sie aus, die „Ringelsocken“. Die Sonne kam hier nur am Vormittag zum Vorschein, nachmittags war es sehr trüb.

    Lass den Tag gemütlich ausklingen!

    Herzliche Grüße

    Grit

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 29th, 2017 15:12:

    Die nächste Socke ist auch schon wieder fertig. Ich muss meine Liste für Weihnachten abarbeiten und nähere mich langsam dem Ziel 🙂
    Wir haben heut noch mal herrlichen Sonnenschein und die Wäsche trocknet draußen. Fenster putzen müsste ich auch schon wieder.
    Liebe Grüße in den Freitag von mir zu dir.

    [Antwort]

  4. Silvia:

    Liebe Kerstin
    Wie die anderen Sockenpaare ist auch das Duo „Villa Kunterbunt“ sehr schön geworden. Deine Mutter wird sich bestimmt sehr freuen. Ich habe auch bereits abends im Haus die warmen Socken angezogen. Wenn das Wetter umschlägt, fahren wir nicht mehr oft weg. Dann beginnt auch bei mir die „Bastel-Zeit“. Das ist während der kalten Jahreszeit eine meiner Lieblingsbeschäftigungen. Dir wünsche ich noch einen schönen kuschligen Abend und weiterhin viele kreative Ideen. Du machst das ganz toll!
    Liebe Grüsse, Silvia

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 29th, 2017 15:14:

    Was bastelst du denn so? Ich habe gerade Kastanien aufgesammelt, aber die liegen nur in einer Schale zur Deko.
    Wollsocken mag ich jetzt noch nicht tragen, wir haben heut wieder herrlichen Sonnenschein und 20 Grad.
    Liebe Grüße ins Wochenende liebe Silvia.

    [Antwort]

  5. widder49:

    Die Farben der Socken gefallen mir.
    Ich stricke und häkel momentan jede Menge, aber überwiegend Babykleidung.

    Hier war es gestern und heute über 20 Grad warm. Das Laub verfärbt sich nur sehr langsam.
    LG

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 29th, 2017 15:15:

    Ich bestaune auch immer deine Babysachen. Das Gute daran ist, dass diese kleinen Sachen sicher schnell fertig sind und man sie wieder auftrennen und neu verarbeiten kann, wenn sie zu klein geworden sind. Genähte Kleidung ist da nicht so einfach.
    Hab ein schönes Wochenende liebe Gisela.

    [Antwort]

  6. kelly:

    Passt hier, das Wetter ist für fröhliche Socken!
    Moin Kerstin,
    durch die Waldwirtschaft finde ich nicht mehr durch, das Totholz soll für die Borkenkäfer und Co. im Wald liegen bleiben, wurde mir erklärt.
    Die Natur regelt es allein.
    Vermutlich wird für die Räumung nur ein Machtkampf ausgetragen, hier ist der Bauhof (träge), Feuerwehr (freiwillig) und bei Katastrophen das Technische Hilfswerk zuständig und trotzdem oftmals Kompetenzgerangel.
    Ich hoffe für euch auf eine gute und schnelle Lösung!
    LG Kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 29th, 2017 15:19:

    Totholz soll auch liegen bleiben im Wald, es ist für Insekten und Kleintiere. Aber wenn der Wald so verwüstet wurde, dann muss geräumt werden. Unsere Stadt hat nur das Problem, dass wir kein Geld haben und keine Technik. Alles muss angefordert und bezahlt werden. Und an manche Stellen kommt keine Technik hin, da ist man ratlos. Doch es muss endlich mal was getan werden, es sieht so schlimm aus. In einer Kindereinrichtung musste ein Baum gefällt werden, man kam mit Technik nicht ran. Also war Klettern angesagt, der Mann brauchte den ganzen Tag. Nur im Park z.B. wäre das sehr zeitraubend und teuer. Bin gespannt, wann endlich was passiert, wir wollen mal wieder schöne Runden drehen.
    Liebe Grüße ins Wochenende Kelly.

    [Antwort]

  7. Astrid Berg:

    Liebe Kerstin,
    bei uns wurden in dem nahen Wäldchen auch etliche Bäume gefällt. Das ist ein gewöhnungsbedürftiger Anblick, aber es wirkt auch irgendwie sauberer und ordentlicher, aber auch lichter.
    Ich hoffe, dass auch morgen das schöne Herbstwetter mit den warmen Temperaturen noch anhält, denn wir sind zu einer Silberhochzeit im Spreewald eingeladen.
    LG
    Astrid

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 29th, 2017 15:21:

    Hier überlegt man, gar nicht alles aufzuräumen. Nur das, was sein muss. Es sieht verwüstet aus, im Park z.B. wurde absolut noch nichts getan. Alle Wege sind abgesperrt und gut. Man rechnet damit, dass Mitte nächsten Jahres ein Schlussstrich gezogen werden kann unter die Arbeiten und Aufstellung der Kosten. Wir sind nur eine Ministadt, da ist nicht viel Geld da.
    Dann wünsche ich euch ein super schönes Fest und hoffe, dass das schöne Wetter auch morgen noch anhält!
    Liebe Grüße zu dir Astrid.

    [Antwort]

  8. Birgit:

    Die Socken sind so klasse, liebe Kerstin, und der von dir gewählte Name paßt perfekt 🙂

    Ja, das mit dem Geld ..stimmt leider. Dabei sollte es wirklich nicht so sein. Hoffentlich schaffen sie es doch bald mit dem Räumen, damit die Wege wieder freigegeben werden können.

    Das „goldene“ Bild ist wunderschön!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für euch,
    Birgit

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 1st, 2017 11:58:

    Die nächste Socke ist schon fertig, die zweite macht nur leider nicht immer so viel Spaß. Am Samstag hatten wir herrliches Sonnenwetter, aber heut ist es grau und feucht.
    Hab ein schönes langes Wochenende liebe Birgit, du hast doch hoffentlich auch einen „Brückentag“ am Montag?

    [Antwort]

  9. Silvia:

    Das ist sehr unterschiedlich. Letztes Jahr habe ich Kerzen selber gegossen. Dieses Jahr gestalte ich meine Weihnachtskarten mal selber. Mit Fotos oder Alu-Sternen, mal sehen. Ich lege immer ein Gedicht oder ein Zitat bei. Die Grüsse usw. schreibe ich aber schon von Hand. Es sind etwa 70 Stück, das gibt viel zu tun. Normalerweise erledige ich möglichst alles via E-Mail, ausser Weihnachts- und Geburtstagspost. Da bin ich sehr altmodisch (schmunzel)! Aber ich schreibe sehr gerne. Das war schon immer so.
    Liebe Grüsse und einen schönen Herbstabend.
    Silvia

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 29th, 2017 19:10:

    70 Karten? Boah, das ist ja eine Meisterleistung. Da musst du echt zeitig anfangen. Letztes Jahr hatte ich die Weihnachtspost auch selbst gestaltet, dieses Jahr weiß ich es noch nicht. Muss mich mal umschauen im Bastelkatalog.
    Hab einen guten Abend. Wir haben gerade noch draußen gesessen mit den jungen Leuten und ein Bier getrunken. Es ist noch so warm.

    [Antwort]

  10. buchstabenwiese:

    Schade, wenn es keine schönen Aue-Herbst-Fotos gibt. Gerade im Herbst sieht alles so schön bunt aus.
    Die Socken sind sehr schön geworden und der Name passt. 🙂
    Liebe Grüße,
    Martina <3

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom September 29th, 2017 19:12:

    Ich war gerade auf der Abendrunde am Ende der Stadt. Aber auch da im Wald überall noch umgestürzte Bäume 🙁 In die Aue – zumindest weiter hinter – komme ich noch immer nicht, das ist so schade. Muss ich mir die Herbstaufnahmen dieses Jahr woanders her holen 🙂
    Liebe Grüße auch zu dir Martina.

    [Antwort]

  11. Klaus:

    ich könnte welche gebrauchen, lasse es dir gut gehen, Klaus

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 1st, 2017 11:48:

    Im Winter kann man nicht genug davon haben 🙂

    [Antwort]

  12. Brigitte:

    Liebe Kerstin, herzliche Grüße.
    Deine lustigen Sockennamen gefallen mir. Du hast aber auch immer die passenden Namen für sie.
    So viel Holz zum Abtransport aufgestapelt, da ist die Aue wohl ein sehr großes Waldareal.
    Das „alte Lager“ und der See der Freundschaft gehören zur Aue? Werde mir mal die Karte vornehmen, zur besseren Orientierung/Vorstellung.Hast schon so viel von der Aue gezeigt und geschrieben.
    Wünsche einen schönen Sonntag und alles Gute, tschüssi Brigitte.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 1st, 2017 11:50:

    Holz liegt hier überall in den Wäldern liebe Brigitte. Diese Stapel stehen auf dem „Scheibischen Berg“, der ist direkt in Sichtweite von unserem Haus. Aber die Aue grenzt direkt an den kleinen Berg. Man kann von oben auf die Wiesen schauen.
    Das alte Lager und der See gehören nicht zur Aue, sie befinden sich am anderen Ende der Stadt.
    Dir auch einen guten Sonntag, heut ist es hier grau.

    [Antwort]

  13. Klaus:

    eine gute Woche wünsche ich, Klaus

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 3rd, 2017 17:41:

    Und ich wünsche dir heut noch einen restlichen schönen Feiertag Klaus.

    [Antwort]

  14. Fraukografie:

    Hier war es bis vor ein paar Tagen auch schön und nochmal richtig warm … sogar bis 22 Grad kletterte das Thermometer.

    Aber nun pendeln wir uns tagsüber irgendwo bei höchstens 15 Grad ein.

    Schade, dass es bei den Aufräumarbeiten im Wald nicht weiter geht. Das ist unbefriedigend. Aber wie du schon sagtest … das liebe Geld fehlt. 🙁

    LG Frauke, die sich jetzt nach hinten durchlesen wird. 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 3rd, 2017 17:41:

    Nun ist bei uns auch tristes Herbstwetter angekommen. Es regnet immer wieder und ist grau. Nur kurz kam die Sonne heut mal hervor. Aber es soll bald wieder schöner werden.

    [Antwort]

    Fraukografie Antwort vom Oktober 4th, 2017 10:44:

    Hoffen wir es. 🙂

    [Antwort]

  15. Susanne:

    Die Socken haben ja wunderschöne Farben!!!
    Darfst Du denn gar nicht durch die Aue gehen? Das ist aber schade, gerade jetzt wenn der Herbst das schönste Fotolicht hergibt.
    LG Susanne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Oktober 8th, 2017 09:02:

    Ich komme nur bis an die erste Wiese, dann sind die Wege versperrt durch umgestürzte Bäume. Es gibt kein Durchkommen, wurde absolut noch nichts getan 🙁 Manchmal bin ich mächtig am Fluchen unterwegs.

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 4.8.2
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates