Träumerle

Der Blog zur Aue

Mauz auf Schnupperkurs in der Wohnung

Ganz langsam lernt Mauz unser Haus kennen, Stück für Stück traut er sich die Treppe hinauf in die 1. Etage zu unserer Wohnung.

Heiß war es heut, 30 Grad wurden wieder erreicht. Nach der Mittagsrunde kam Mauz mit ins Arbeitszimmer. Gähn – und hat glattweg ein Schläfchen gehalten auf dem Sofa.

Johnny bevorzugte den Boden.

Dann entdeckten beide das kühle Ledersofa.
Wir könnten ja auch gemeinsam kuscheln 🙂

Ganz lieb war das Mauzl. Theo springt manchmal hinter den Fernseher oder auf die Fensterbank. Mauzl schaute sich erst mal vorsichtig um.

Nee, Johnny will seine Ruhe haben und verzieht sich lieber unter den Schreibtisch.

Nach der Mittagsrunde und dem Schläfchen bekommt Tier Hunger.

Hey, hier also ist die Futterküche 🙂

Hilfe Leute, jetzt frisst mir der Mauz auch noch mein Futter weg. Wo soll das nur hinführen? :mrgreen:

Aber jeder bekommt sein eigenes Futter, Streit gab es keinen. Es ist so schön zu sehen, wie Mauz sich immer mehr heimisch fühlt.

30 Kommentare

  1. Irmi:

    Liebe Kerstin,
    das ist auch schön. Langsam erobert der Mauz seine Welt. Und er ist schon sehr selbstsicher.
    Liebe Grüße zu dir
    Irmi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 16th, 2017 18:27:

    Langsam traut er sich mit hinauf, wenn die Tür offen steht. Heute habe ich ihm Spielzeug gekauft und es war so niedlich zu sehen, wie er damit albert und herumtollt.
    Ich hoffe, ich schaffe heut mal meine Blogrunde. Bis dahin liebe Grüße zu dir Irmi.

    [Antwort]

  2. kelly:

    Vertrauensvoll!
    Moin Kerstin,
    meine Katzen mochten die Sonne und Bootsmann suchte dann immer einen Schattenplatz, feucht und kalt am liebsten im Beet unter dem Lorbeer.
    Aber –
    bis ich die verwilderten Katzen ins Haus mit dem Umweg der *Futterküche* bekam, es dauerte.
    Zuerst zur Untersuchung, war die Devise des Tierarztes…
    LG Kelly

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 16th, 2017 18:29:

    Die Tierärztin hatte Mauz vor paar Wochen untersucht, als ich wissen wollte, ob er gechipt ist. Zähne, Fell, Ohren. Wurmkur hat er hinter sich und Zeckenmittel zeigt Wirkung. Nur Fell verliert er immer noch, das dauert recht lang.
    Liebe Grüße zu dir Kelly.

    [Antwort]

  3. Anna-Lena:

    Tierisch was los bei euch. 🙂
    Danke für die schönen Bilder und hab ein schönes Wochenende,
    Anna-Lena

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 16th, 2017 18:30:

    Jeden Tag Lachen und Action :mrgreen: Es ist so schön, dass sich alle vertragen und keiner futterneidisch ist. Außer Johnny, der frisst alles weg, wenn er die Gelegenheit bekommt :mrgreen:

    [Antwort]

  4. katerchen:

    doll wie der NEUZUGANG bei sich mit ALLEN vertägt..
    DANKE für die netten Bilder Kerstin
    mit einem LG vom katerchen der Wind und 15 Grad melden kann..
    Gestern hatten wir es wärmer 😀

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 16th, 2017 18:31:

    Hier heut erst warm, 20 Grad am Morgen trotz Regen in der Nacht. Dann Gewitter und immer wieder Regen. Aber drinnen ist es so warm, dass ich alle Fenster geöffnet habe.
    Mauz war heut wieder in der Küche nach Futter schauen 🙂

    [Antwort]

  5. Fraukografie:

    Hach, ich finde es gerade total spannend, wie sich Maunz immer mehr bei euch einlebt. 🙂
    LG Frauke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 16th, 2017 18:32:

    Ich freue mich auch, dass er schon so ein Vertrauen hat. Kommt überall mit hin und erkundet nun das Haus. Nur in Theos Revier im Erdgeschoss darf er nicht.

    [Antwort]

  6. Birgit:

    Liebe Kerstin,

    nun melde ich mich endlich wieder zurück – viel zu lange Pause gemacht, ich kam einfach nicht zum Bloggen ..hoffe, das bessert sich jetzt 😉

    Eben hab ich erstmal bei dir nachgelesen und deine schönen Bilder angeschaut ..und freu mich, dass die süße Samtpfote jetzt in deiner Familie bleiben darf. Wie schön 🙂 und alle vertragen sich gut.

    Deine Strickwerke sehen klasse aus – ich finde auch die Farben der angefangenen Decke toll!

    Ganz liebe Grüße zu dir, und ein schönes Wochenende wünscht dir
    Birgit

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 16th, 2017 18:33:

    Ja, wir vier sind ein eingespieltes Team geworden. Die jungen Leute sind übers Wochenende weg und nun muss ich immer gleich drei Raubtiere füttern 🙂
    Die erste Socke wächst schon und die Farbkombination gefällt mir total gut. Das Ergebnis werde ich dann natürlich wieder zeigen.
    Danke fürs Reinschauen liebe Birgit.

    [Antwort]

  7. Elke:

    Ich finde das so toll, wie das bei euch klappt, liebe Kerstin. Und dabei denke ich immer daran, dass wir hier nur noch unseren Oldie im Haus haben. Und wir uns sicher sind, dass wir danach auch keine Katzen mehr wollen. Wir haben uns damit arrangiert, dass unser Haus, zumindest das Erdgeschoss, nicht mehr vorzeigbar ist. Es macht auch keinen Sinn, ständig zu renovieren, wenn sich der Kater wieder überall schubbert, markiert, alles immer wieder voller Haare ist. Bald wird auch unser jüngster Sohn ausziehen und dann wird’s schwierig, überhaupt noch in Urlaub zu fahren.
    Als wir Jeanie und Garfield zu uns holten, hätte ich nie gedacht, dass die Beiden mal so alt werden würden. Es war schrecklich, als wir Jeanie gehen lassen mussten und es wird wieder schrecklich sein, wenn Garfield stirbt. Aber dann ist Schluß. Auch wenn ich mir ein Leben ohne Katzen noch gar nicht vorstellen kann. Aber wir werden selbst auch immer älter. – Huch – jetzt bin ich aber rührselig geworden. Was ist denn eben passiert?
    Genießt ihr mal eure Menagerie, ihr seid ja noch jung 😉
    Liebe Grüße
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 16th, 2017 18:37:

    Auch wenn ich Johnny niemals missen möchte, so denke ich jetzt auch schon, dass es für mich danach keinen neuen Hund mehr geben wird. Man ist zu sehr gebunden, immer muss jemand da sein, wenn wir länger als paar Stunden weg sind. Katzen stromern tagsüber durch die Gegend, sie sind pflegeleichter.
    Theo hat bei den jungen Leuten auch Schaden gemacht anfangs. Tapeten zerkratzt, Kunstlederelemente vom Sofa zerkratzt, Dinge zerknabbert. Nun hat es sich gegeben, er ist ja auch fast den ganzen Tag draußen und abends platt, wenn er zum Schlafen reinkommt.
    Tiere rühren unser Herz und das ist auch gut so. Neulich meinte meine Cousine zu mir, dass sie auch immer feinfühliger wird, je älter sie wird. Mir geht es auch so, es muss wahrscheinlich so sein.
    Einen guten Abend wünsche ich dir Elke, bei uns wittert es heut immer wieder.

    [Antwort]

  8. Morgentau:

    Ich verschlinge deine Fotos, liebe Kerstin. Du weißt, wie sehr ich Berichte und Bilder dieser Art liebe. Wenn ich die Beiden auf dem Sofa sehe, könnte ich gleich wieder losheulen. Keine Ahnung, warum mich das so sehr berührt. Es wird nicht besser … lach. Es ist einfach so schön, solche süßen Viechle in Eintracht zu sehen. Dass Johnny das alles so geduldig „erträgt“, finde ich auch total lieb. Was für ein liebes Kerlchen. Mauz wusste schon, worauf er sich einlässt … lach.

    Ein wunderschönes Wochenende euch allen
    wünscht mit lieben Grüßen zur Nacht
    Andrea aus der Morgenwiese

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 16th, 2017 21:01:

    Der Kleine rührt mich genauso Andrea. Eben war ich wieder bei ihm (er schläft am Hintereingang auf der Bank mit Kissen und seit heut einem Kuscheltier 🙂 ), habe ihm noch ein Leckerlie gegeben und geschmust. Und dann gehe ich noch mal, wenn Johnny noch mal kurz vor die Tür kommt. Mauz ist so lieb und schmust, er ist so dankbar. Gerade heut habe ich mit einer lieben Bekannten geredet (die Johnny damals half) und sie meinte, er ist mein Herzenskater. So muss es sein! Das Schicksal hat ihn zu mir geführt. So, und nun heule ich auch 🙂
    Ich schaue noch ein wenig fern und dann gehe ich zeitig schlafen. Gute Nacht Andrea.

    [Antwort]

  9. Silvia:

    Liebe Kerstin
    Ich habe heute wieder einmal eine Blogbesichtigungsrunde gemacht und mit viel Freude Mauzi’s neue Erkundungstouren mit verfolgt. Es ist einfach wunderbar, wie er sich immer mehr bei euch einlebt. Danke, dass du uns an diesen Erlebnissen teilhaben lässt. Ich wünsche dir ein tierisch fröhliches Wochenende und trotz Hitze und Sonne wenigstens kurze Regenschauer, damit du nicht so viel im Garten tränken musst. Herzlich, Silvia

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 18th, 2017 20:01:

    Am Freitag hatten wir Sturm und Regen, aber so was von! Nun herrscht wieder Sommer mit 30 Grad, so dass wir schwitzen und alles wässern müssen.
    Danke für deinen Besuch Silvia, hab einen angenehmen Sommerabend.

    [Antwort]

  10. widder49:

    Liebe Kerstin,
    es ist so schön, dass die Drei sich so gut verstehen. Die Fotos, die Du zeigst, gefallen mir sehr gut.
    LG

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 18th, 2017 20:02:

    Mauz kommt nun ohne Scheu mit nach oben und sucht in der Küche nach Futter. Heut waren alle drei zusammen, jeder bekam Leckerlie. Leider hatte ich keine weiteren Hände zum Fotografieren, das sah so lustig aus!

    [Antwort]

  11. Brigitte/Weserkrabbe:

    Hey Johnny,solltest Du wirklich mal Deinen Futternapf leer vorfinden, melde Dich bei mir. Ich freue mich so darüber, dass Mauzl bei Euch ein Zushause gefunden hat, dass ich dann schon mal ’ne Futterportion für Dich rüberschieben würde. Und wie lieb die beiden miteinander sind. Eine reine Freude und Theo wird dabei natürlich nicht vergessen. Also, weiter so. Bin schon gespannt auf die nächsten Entdeckerfotos.

    liebe Grüsse
    Brigitte die Weserkrabbe

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 18th, 2017 20:03:

    Danke für das nette Angebot liebe Brigitte. Heut saßen alle drei in der Küche und erhielten Leckerlie. So was von niedlich, leider konnte ich es nicht fotografieren. Aber irgendwann klappt es.

    [Antwort]

  12. Bärbeli:

    Ach, das ist doch toll das sich Mauz so heimisch fühlt bei euch. Alles muß er erkunden, um im trüben Herbst längere Zeit in derr Wohung verbringen zu können. Er ist ganz schön schlau rechtzeitig damit amzufangen….
    LG

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 18th, 2017 20:04:

    Mein Mann mag Mauz nicht in der Wohnung haben, aber er ist ja nicht immer da :mrgreen: Und so haben Mauz und ich schon auf dem Sofa zusammen gekuschelt, er inspiziert die Wohnung, sucht in der Küche nach Futter. Ganz lieb ist er. Ich krieg das schon hin 🙂

    [Antwort]

  13. Beate Neufeld:

    Das ist so goldig anzusehen. Die Mauz musste einfach zu euch kommen, sie gehört einfach dazu!
    Ganz liebe Grüße von Beate

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 19th, 2017 07:40:

    Heut auf der Morgenrunde hat Mauz die ganze Zeit wieder „geredet“. Ich wüsste zu gern, was sein traurig klingendes „Mau“ heißt. Ich versuche es mit Tierkommunikation, aber so recht will es mir bei ihm nicht gelingen. Ich muss mehr üben.

    [Antwort]

  14. Gudrun:

    Das ist aber schön, wie sich Mauz eingewöhnt hat bei euch. Ihr habt ihm viel Sicherheit gegeben, dass er jetzt so vertraut. Schön ist das und von eurer Gassi-Runde zu viert zu sehen und zu lesen ist ein großes Vergnügen.
    Liebe Grüße von der Gudrun

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 20th, 2017 15:10:

    Er läuft immer ganz brav mit, während Theo öfter mal im Gebüsch verschwindet. Soeben haben wir alle gemeinsam Mittagsruhe gehalten 🙂 Jeder in einer anderen Ecke 🙂

    [Antwort]

  15. buchstabenwiese:

    Wie süß, dass sie sich so gut verstehen. 🙂
    Felix bellt die Katzen, die hier vorbeilaufen immer an.
    LG,
    Martina

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Juni 25th, 2017 15:15:

    Nein, hier herrscht Frieden. Allerdings schmeckt Mauz das Trockenfutter von Johnny und Johnny schnappt sich, wenn ich nicht schnell genug bin, das Nassfutter vom Mauz. Verrückte Welt 🙂

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 4.8
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates