Träumerle

Der Blog zur Aue

Tierisches Trio

Unser kleines Findelkind ist noch immer da und wird es wohl auch bleiben. Es ist doch eine kleine Mieze. Sie ist so dankbar für Futter und Liebe. Und nun gehe ich mit einem Kindergarten spazieren 🙂 Sie kommt mit in die Aue 🙂

Nun muss ich erst recht schauen, wo wer ist und dass keiner verloren geht. Einer bringt eine Maus an, der andere eine kleine Schlange 😯 Johnny interessiert das alles nicht, er ist nur mit seiner eigenen Schnuffelnase beschäftigt.

Das war lustig: Theo würde so gern die Enten im Wasser fangen. Er rannte hin und her, die Enten schwammen vor und zurück:

Zu unterscheiden sind die beiden an der Schwanzspitze. Theo ist weiß, das Findelkind nicht:

Habt alle ein schönes sommerliches Wochenende. Bei uns wittert es gerade, aber der Regen tut auch gut.

35 Kommentare

  1. katerchen:

    so wird die Familie auch GRÖSSER Kerstin..grins

    Danke für diesen netten Beitrag

    mit einem LG vom katerchen zum Wochenende

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 12th, 2017 16:37:

    Wow, du bist aber schnell Katerchen. Habe den Beitrag ja gerade eingestellt.
    Ich habe noch mehr schöne Bilder von den dreien, die zeige ich nach und nach. Ja, das Miezel hat seine neue Familie gesucht und gefunden 🙂
    Liebe Grüße von mir zu dir ins Wochenende.

    [Antwort]

  2. Grit:

    Guten Abend Kerstin,

    vielen Dank für die zauberhaften Bilder von deinem niedlichen Tierkindergarten-Trio!
    So hast du wenigstens einen Ausgleich für die sonst so schwierige Situation. Ich wünsche dir ein schönes, erholsames Wochenende mit hoffentlich vielen Sonnenstrahlen.
    Herzliche Grüße von Grit.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 13th, 2017 14:23:

    Dankeschön Grit. Heut war das Findelkind wieder mit bei Nachbars Eier holen. Ganz brav lief sie die paar Meter mit und kam auch wieder mit zurück. Die Nachbarin hat gelacht, so süß.
    Hab auch du ein schönes Wochenende, momentan knallt die Sonne ganz schön runter.

    [Antwort]

  3. Irmi:

    Liebe Kerstin,
    was für eine herrliche Geschichte – und das im wahren Leben. Ich bin überrascht, dass ihr nun zu viert in der Aue seid.
    Einen guten Start ins Wochenende wünscht dir
    Irmi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 13th, 2017 14:24:

    Beim ersten Anlauf kam sie nur bis an eine kleine Holzbrücke mit, beim zweiten Mal hat sie sich dann mit rüber getraut und ist ganz brav mitgelaufen.
    Hab auch du ein gutes Wochenende Irmi. Ich versuche heut noch eine Blogrunde zu drehen.

    [Antwort]

  4. Harald:

    Kerstin und ihre Bande. Toll. Jetzt musst Du aufpassen, dass Deine Menagerie nicht noch größer wird.

    Ich finde es toll, dass sich die Drei so gut vertragen. 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 13th, 2017 14:25:

    Ja es ist schön niedlich, wie wir alle zusammen laufen. Die Leute lachten bisher schon bei einer Katze. Wie werden sie reagieren, wenn ich jetzt mit zweien komme? 😆

    [Antwort]

  5. Elke:

    Das ist schon lustig mit deinem schwarzweißen Trio, liebe Kerstin. Vor allem dass die Drei nun ständig mit dir spazierengehn, ist ungewöhnlich.
    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende –
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 13th, 2017 14:26:

    Ab und zu muss ich mich jetzt mit Johnny davon schleichen. Denn mit Katzen können wir nicht ganz so weit laufen. Und Johnny will auch mal meine ungeteilte Aufmerksamkeit.
    Hab auch du ein sonniges Wochenende liebe Elke.

    [Antwort]

  6. Silvia:

    Liebe Kerstin,
    Wunderbar, dass das kleine Findelkind bei euch bleiben darf, falls der Besitzer nicht ausfindig gemacht werden kann. Eine liebevolle Geste, die mich als Tierliebhaberin sehr berührt. DANKE.
    Liebe Grüss, Silvia

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 13th, 2017 14:28:

    Ich könnte die Kleine nicht hungern lassen. Es tut mir jetzt noch in der Seele weh wenn ich daran denke, dass sie wochenlang durch die Straße stromerte auf der Suche nach Futter und Liebe. Nun bekommt sie alles von uns 🙂
    Vielen Dank für deinen Besuch und den Kommentar.

    [Antwort]

  7. Traudi:

    Liebe Kerstin,
    so einen Spaziergang mit den Dreien stelle ich mir unterhaltsam vor. Jeder hat seine Bedürfnisse und Jeder fühlt sich wohl dabei. Hat die Findelkatze schon einen Namen? So eine Namenssuche finde ich immer spannend.

    Ich schicke dir liebe Grüße und wünsche ein schönes Wochenende
    Traudi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 14th, 2017 19:40:

    Einen Namen Traudi? Ich rufe sie von Anfang an einfach nur „Miezi“ und darauf reagiert sie auch. Vielleicht bekommt sie noch einen Namen, im Moment denke ich noch nicht drüber nach. Und wenn, dann werdet ihr es erfahren 🙂

    [Antwort]

  8. Brigitte/Weserkrabbe:

    Du bist schon eine wahre Seele. Wie schön, dass Ihr das Findelkind auch adoptiert habt. Und wenn sie dankbar ist, umso schöner. Und Theo und Johnny freuen sich über eine neue im Trio. Vielleicht ist sie ja in Wirklichkeit auch Theos Schwester, weil sie sich so ähnlich sind:-).

    liebe Grüsse
    Brigitte die Weserkrabbe

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 14th, 2017 19:41:

    Problematisch wird es leider, wenn die Kleine mal Junge bekommen sollte. Darüber will ich noch nicht nachdenken. Sie scheint noch kein Jahr alt zu sein, rollt sich aber gern. Ob sie rollig ist? Johnny hat großes Interesse an ihr 🙂 Es wird wohl noch manch lustige Geschichte über uns geben 🙂

    [Antwort]

  9. Brigitte:

    Liebe Kerstin, herzliche Grüße.
    Was für eine tierische Dreisamkeit. Wirklich einmalig. Mit Deinem Vierbeinertrio wirst Du ganz bestimmt bei anderen Tierfreunden gesteigerte Aufmerksamkeit erhalten. Erstaunlich, wie sich das Findelkind Euch beim Waldspaziergang anschließt.
    Auch lobenswert, daß Du die Mieze in Eure Tiergemeinschaft aufgenommen hast. Sie hat Vertrauen zu Dir und verträgt sich also auch gut mit ihren gefundenen Vierbeinern. Ich hätte ebenfalls das zugelaufene Kätzchen behalten.
    Johnny muß ich ganz besonders loben, weil er anscheinend keine Eifersucht zeigt. Schön, daß er gelassen seinen Schnuffel-Waldspaziergang genießen kann.
    Deine tierische Begleitung ist, glaube ich, einmalig. Gestalte doch mal einen kleinen Beitrag mit Bilder in Deinem Heimatblatt, wo Du schon mal berichtet hattest. Sowas erstaunt doch jeden.
    Verlebe ein schönes Wochenende, tschüssi Brigitte

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 14th, 2017 19:43:

    Ich würde es nicht fertig bringen, sie jetzt wieder zu verstoßen und bewusst hungern zu lassen. Sie ist so lieb und „redet“ ständig mit mir. Leider haben wir jetzt viele Mäuslein im Garten liegen, die beiden Katzen sind fleißige Jäger. Zwei Schlangen brachte Theo heut an, eine Blindschleiche und eine Ringelnatter. Die Ringelnatter konnten wir retten (hoffen wir jedenfalls). Ich werde weiter berichten von uns allen.

    [Antwort]

  10. Gudrun:

    Ahnte ich es doch, dass sie bleiben darf. Irgendwie ist das schön. Die beiden Miezen passen aber auch gut zusammen.
    Ich musste jetzt so schmunzeln über deinen Kindergarten.
    Liebe Grüße von der Gudrun.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 14th, 2017 19:45:

    Aber jetzt ist es gut mit der Tierliebe. Noch mehr Miezen dürfen sich hier nicht heimisch fühlen 🙂 Die Kleine ist so dankbar und erzählt mir ständig was 🙂 Ich hoffe nur, dass Johnny sich nicht benachteiligt fühlt. Er läuft ja schön an der Leine, aber nach den Miezen muss ich ständig schauen, warten, reden.
    Liebe Grüße zu dir zurück.

    [Antwort]

  11. Klaus:

    wir lieben Tiere, liebe Kerstin, lasse es dir gut gehen.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 14th, 2017 19:45:

    Ich könnte die Kleine nicht hungern lassen oder wieder davon scheuchen. Sie ist so lieb und dankbar.

    [Antwort]

  12. Astrid:

    Liebe Kerstin,
    da hast Du ja eine nette Beschäftigung, – zwei Katzen und ein Hund und alle gehen mit Dir spazieren. Ist das süß!!! Ich denke, Euer Findelkind fühlt sich richtig wohl bei Euch.
    Erst am Samstag sind wir gefragt worden, ob wir noch ein kleines Kätzchen zu unserem Lottchen haben möchten. Ich bin doch tatsächlich ins Wanken gekommen, denn so ein kleines Katzenbaby ist schon ziemlich niedlich. Aber vorerst überlassen wir unserem Lottchen die Alleinherrschaft 😉 .
    LG
    Astrid

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 15th, 2017 20:54:

    Tierbabys sind immer süß, davon darf man sich nicht leiten lassen. Füttern ist ja noch die kleinste Sache. Aber wenn unser Findelkind mal Kleine bekommt oder die Hilfe der Tierärztin braucht, dann sind das schon zusätzliche Kosten zum Hund. Na mal schauen, vielleicht bleibt die Miez recht lang gesund 🙂
    Wie alt ist euer Lottchen? Du hast es vielleicht mal erzählt, aber ich weiß es nicht mehr.
    Hab einen guten Abend liebe Astrid.

    [Antwort]

  13. buchstabenwiese:

    Dieses Trio ist ja wirklich lustig und so süß. 🙂 Und beide Katzen haben weiße Stiefelchen an. 🙂
    Nur die Beute, die sie anbringen, finde ich ja weniger süß. *lach*
    Alles Liebe für dich,
    Martina

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 16th, 2017 14:38:

    Eben waren wir wieder alle gemeinsam unterwegs. Das Miezel hat die ganze Zeit miaut, sie ist sehr gesprächig :mrgreen:

    [Antwort]

  14. Fraukografie:

    Ihr seid schon ein tolles Gespann … schon ohne die Miezi … aber jetzt noch viel mehr … herrlich !!!

    LG Frauke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 17th, 2017 13:55:

    Noch mehr dürfen es aber nicht werden :mrgreen:

    [Antwort]

    Fraukografie Antwort vom Mai 19th, 2017 10:53:

    Hihi … ne, das reicht wohl. 🙂

    [Antwort]

  15. cane:

    Ehrlich gesagt hatte ich da eine Ahnung, dass die Kleine bleiben wird 🙂 Die drei sind wirklich ein schönes Team – klasse, dass Johnny die beiden an seiner Seite mag, auch wenn er es nicht so mit Mäusen, sondern eher mit dem Schnuffeln hat.
    Ich freu mich für die süße Maus, dass sie ein Zuhause gefunden hat.

    Liebe und verregnete Grüße von Carola

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 20th, 2017 20:51:

    Unser Nachbar hat grad heut wieder gestaunt, wie zutraulich die Kleine zu mir ist. Bei ihnen hält sie Abstand. Selbst Sohnemann meinte gestern Abend, dass er sich wundert, wie problemlos sie sich von mir Zecken entfernen lässt. Sie zuckt nicht mal. Sie spürt, dass ich nur Gutes tue, davon bin ich überzeugt. Wenn sie will, so kann sie bleiben 🙂

    [Antwort]

  16. Birgit:

    Liebe Kerstin,

    wie schön, dass die Miezi bei Euch bleiben kann ..und was für ein tolles Trio du nun zur Begleitung in der Aue hast 🙂 ich finde das herrlich, dass die beiden Samtpfoten dich und Johnny auf Euren Touren begleiten. Und die zwei sehen sich wirklich zum Verwechseln ähnlich. Gut, dass es wenigstens die weiße Schwanzspitze zur Unterscheidung gibt.

    Ganz liebe Grüße zu dir,
    Birgit

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 20th, 2017 20:54:

    Kater Theo hat auch noch sein Halsband mit Magnet, damit kommt er zur eigenen Tür herein :mrgreen:

    [Antwort]

  17. suebilderblog:

    Es grenzt ja schon fast an ein Wunder, dass der Theo mit Dir und Johnny immer seine Runden dreht, aber nun geht auch noch das Findelkind mit….. das ist ja echt nicht zu fassen. Liebe Kerstin, Du scheinst eine ganz besondere Gabe zu haben, dass die Tiere so einträchtig miteianeiner mit Dir im Wald spazieren gehen. Ich finde das sooooo schön. Genieße es, denn das ist mit Sicherheit keine Selbstverständlichkeit.
    LG Susanne

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom Mai 22nd, 2017 15:46:

    Morgens lenke ich das Findelkind mit Futter ab, damit wir allein gehen können. Sie miaut zwar die ganze Zeit, wenn sie mitkommt, aber sie findet es auch schön und schaut sich überall um 🙂

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 4.8
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates