Träumerle

Der Blog zur Aue

Im Liebesrausch

Johnny schnuffelte heut ausgiebig auf der Mittagsrunde im Gras. Na ja, soll er, was auch immer es da zu schnuffeln gab. Doch dann schaute ich mal genauer hin. Oh Schreck, schnell weg. Eine dicke Kröte. Also schnell die Kamera gezückt und anvisiert. Hm? Wieso schauen mich vier Augen an? 🙄 Doppelpack 🙂

 

Ich war mir nicht sicher, ob sie noch leben. Aber sie atmeten beide. Also habe ich sie in Ruhe gelassen. Aber abends musste ich doch noch mal schauen, ob sie die paar Meter bis zum Bach geschafft haben. Die saßen immer noch da! Wir haben unsere große Runde gedreht und dann musste ich einfach noch mal  nachsehen. Immer noch hatten sie sich keinen Zentimeter weg bewegt. Also hingekniet und noch mal ins Visier genommen.

Immer in der Hoffnung, dass sie nicht gerade jetzt zum Sprung ansetzen 🙂 Und wenn sie nicht gestorben sind, so sitzen sie wohl morgen noch. Ich werde schauen.

31 Kommentare

  1. buchstabenwiese:

    Die haben aber Ausdauer. 🙂

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 23rd, 2017 19:30:

    Morgen früh schaue ich gleich nach, ob sie immer noch sitzen. Es wurde kühler am Abend, da erstarren sie sicher. Armes Weibchen, was das Männchen so lange aushalten muss :mrgreen:

    [Antwort]

  2. Harald:

    Hallo Kerstin,

    jetzt war ich aber überrascht als ich die Überschrift gelesen habe. Ich dachte Du bist im zweiten Frühling. 🙂 Die Krötenwanderung ist wieder heftig im Gang. Überall werden sie eingesammelt und vor den Autos in Sicherheit gebracht. Dies geschieht allerdings nur auf dem Weg zu den Laichplätzen. Hinterher haben sie die Männchen abgeladen und sind dann schneller über der Straße.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Harald

    Schau mal HIER: https://wordpress.com/stats/insights/gsharald3.wordpress.com

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 23rd, 2017 19:32:

    Ich habe schon oft Kröten entdeckt, aber noch im Huckepack. Typisch Mann: lässt sich tragen zum Liebesakt 😆 Ich folge gleich dem Link, danke.
    Nachtrag: kann beim Link nichts entdecken, lande nur auf einer WordPress-Seite.

    [Antwort]

    Harald Antwort vom März 26th, 2017 15:46:

    Probiers mal damit: https://gsharald.wordpress.com/2015/04/02/sie-sind-wieder-unterwegs/

    Übrigens: ZUM Liebesakt tragen, da hast Du Recht, lässt Zweifel am Frosch aufkommen. Vom Liebesakt WEGtragen wäre da schon besser. 😉

    LG Harald

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 26th, 2017 16:03:

    Danke, das geht jetzt. Du hattest auch Glück mit den Kröten, ich kann mich jetzt sogar noch an den Beitrag erinnern.

  3. Morgentau:

    Das gibt viele viele kleine Froschbabys … lach.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 23rd, 2017 19:32:

    Und hoffentlich gehen Johnny und Theo nicht auf Krötenjagd!

    [Antwort]

  4. Irmi:

    Liebe Kerstin
    gut gesehen. Eine tolle Aufnahme geworden.
    Ich wünsche dir einen schönen Abend
    Irmi

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 23rd, 2017 19:38:

    Ohne Johnnys Schnuffelnase hätte ich die beiden übersehen, zumal ringsum noch trockenes braunes Laub liegt. Nur nicht drauftreten! Dir auch einen guten Abend Irmi.

    [Antwort]

  5. Elke:

    Das nenne ich aber Durchhaltevermögen. Muss direkt mal das Liebesleben der Kröten googeln *lol*. – Habe gerade deinen Kommentar bei mir gelesen. Heute wurde es ab Mittag richtig schön. Ich war noch im Botanischen Garten. Guck mal morgen wieder in den Blog. Ein Traum, sag ich dir!
    Schönen Abend noch und liebe Grüße
    Elke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 23rd, 2017 19:58:

    Morgen früh muss ich gleich schauen, ob die beiden immer noch da sitzen. Vielleicht ist es auch die Kühle, die sie verharren lässt. Das Wasser ist nur ca. 4 Meter weg, sie haben es also nicht mehr weit. Und da sie neben dem Weg sitzen haben sie die Chance, dass niemand auf sie drauf tritt. Wäre echt eklig 😯

    [Antwort]

  6. Grit:

    Hallo Kerstin,

    es ist mir immer wieder eine Freude bei Dir zu lesen. Gleichzeitig lasse ich mich auch jedesmal gern überraschen, was es Neues aus Königsbrück, am Rande der Oberlausitz gibt. Ich kann Dich förmlich im Gras hocken sehen, um dieses “ liebestolles“ Foto zu fotografieren. :):)
    Einen angenehmen Abend!
    Viele Grüße.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 23rd, 2017 20:03:

    Bei der kleinen Kamera habe ich kein Klapp-Display, daher habe ich mich gekniet und hätte mich fast noch gelegt, aber das war mir dann doch zu blöd :mrgreen: Zudem musste ich mit einer Hand Johnnys Leine halten. Er hat die beiden die ganze Zeit nicht entdeckt und das war auch gut so. Zu oft schon hat er im Sommer Frösche geschnappt.
    Dir auch einen guten Abend liebe Grit und danke für deine netten Worte.

    [Antwort]

    Grit Antwort vom März 23rd, 2017 20:09:

    Ich dachte auch erst an hinlegen zum fotografieren aber danach würdest du ziemlich schlammig aussehen, genauso, wie mein Sohn, wenn er vom Fußball kommt bei diesem Wetter.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 23rd, 2017 21:25:

    Aber was macht man nicht alles für ein gutes Foto 🙂 Gute Nacht Grit.

  7. Brigitte:

    Man, Kerstin, was Du aber auch für Entdeckungen machst!
    Elke fotografiert meistens die Tiere der Lüfte und Du legst Dich auf den Waldweg, um solche und andere Bilder einzufangen. Wunderbar!
    Deine Hunderunden sind besonders erlebnisreich.
    Ich wünsche einen schönen Abend, tschüssi Brigitte.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 23rd, 2017 21:24:

    Elke hat aber auch immer Glück mit den Vögeln und ich bleibe am Boden 🙂 Ich hatte schon lange keine tierische Begegnung mehr, es wurde mal wieder Zeit für Tierfotos
    Ich mache jetzt Schluss für heut, Gute Nacht liebe Brigitte.

    [Antwort]

  8. Birgit:

    Guten Abend, liebe Kerstin,

    was für tolle Aufnahmen dir da gelungen sind 🙂 Kröten im Doppelpack, grins. Doch, sie sehen eigentlich sehr lebendig aus – wahrscheinlich dauert das bei denen einfach so lange. Bin gespannt, ob du sie morgen auch wieder antriffst.

    Ganz liebe Grüße zu dir,
    Birgit

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 23rd, 2017 21:26:

    Bin echt gespannt, ob sie des Nachts gewandert sind. Vielleicht musste sich das Weibchen einfach nur ausruhen, schließlich muss sie den Mann tragen. So ein Macho 🙂
    Morgen früh schaue ich gleich. Gute Nacht liebe Birgit, ich mache jetzt Feierabend.

    [Antwort]

  9. Bellana:

    Eigentlich wollten die beiden sich ja verstecken… Gut dass Johnny sie nicht verjagt hat.
    Grüßle Bellana

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 23rd, 2017 21:28:

    Verstecken im kurzen Gras geht schlecht, aber überall liegt noch trockenes Laub und das ist die perfekte Tarnung. Liebe Grüße zu dir zurück Bellana.

    [Antwort]

  10. Trude:

    Sowas aber auch *lach*. Sicher wollten sie auch keine Zuschauer haben, aber dein Johnny hat das halt verhindert und du ebenso. Aber die Fotos sind schon selten und toll. Du und deine Aue können viel erzählen.
    Einen schönen Freitag dir und bald kommt der Frühling zu uns….tralala.
    Winke und liebe Grüße, die Trude.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 23rd, 2017 21:29:

    Es wurde mal wieder Zeit für eine tierische Begegnung. Ich habe schon so lange keinen Biber mehr gesehen, keine Waschbären, keine Rehe, keinen Fuchs, kein sonstwas. Nur den Graureiher sehe ich öfter mal.
    Ich winke zurück liebe Trude, habe auch du morgen einen stressfreien guten Freitag.

    [Antwort]

  11. katerchen:

    sicher war den Hüpfern nur ETWAS kühl Kerstin..
    man nennt es glaube ich wechselwarm,wenn die

    Temperatur der Umgebung IHRE Körperwärme ist.

    einen LG vom katerchen der DANKE sagt für diese Bilder

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 25th, 2017 17:33:

    Habe ich mir auch gedacht, dass es zu kühl war. Aber am Morgen waren sie weg, haben also die letzten Meter bis zum Wasser geschafft.

    [Antwort]

  12. "Fraukografie":

    oooooh, wie schöööööön … du hast die Krötis fotografieren können. 🙂

    War ja auch mein Ziel am letzten Wochenende, aber bei uns hatten sich die Kröten leider schon wieder alle in den Wald verzogen.

    Neues Jahr, neues Glück !

    LG Frauke

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom März 29th, 2017 18:31:

    Ohne Johnny hätte ich sie nicht entdeckt. Vielleicht solltest du dir einen Hund ausborgen? 😆

    [Antwort]

    "Fraukografie" Antwort vom März 30th, 2017 06:46:

    Hund ausborgen wäre kein Problem … nur dann kann ich nicht ordentlich fotografieren *ggg*

    [Antwort]

  13. Beate Neufeld:

    Eile mit Weile, sie lassen sich Zeit und genießen.

    [Antwort]

    Kerstin Antwort vom April 2nd, 2017 09:39:

    Vielleicht musste das Weibchen auch einfach nur Pause machen, schließlich muss sie das Männchen schleppen. Typisch Mann!

    [Antwort]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Träumerle läuft unter Wordpress 4.9.8
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates