Träumerle

Der Blog zur Aue

Archiv: November 2011

Schmiedekunst

Heut denk ich aber an die Aktion von Elke und Brigitte Blechi. Diese Leuchte hing in der Bar in Rhodos und wurde natürlich sofort im Bilde festgehalten.


Gestern konnte ich keine Blogrunde drehen. Wir hatten ständig Probleme mit dem Internet. Die Telekom werkelt seit Wochen hier im Ort, da kommt es zu vielen Unterbrechungen.

Frühling im Advent

Also mit Winterwetter hat das derzeit ja wenig zu tun. Gestern und heut Sonnenschein wie im Frühling. Wenn es nicht bald kälter wird, werden wohl die ersten Schneeglöckchen kommen.

Blick zum Viadukt, strahlend blauer Himmel.

Von mir aus kann das gern so bleiben, ich brauche die Eiseskälte nicht. Aber die Natur benötigt dringend Regen.

Nachlese 1. Advent

Hier kommen noch Fotos von gestern. Den Feuerkorb hatten wir uns bei Nachbars geborgt, da wir selbst keinen haben. Dafür wurden sie ja mit eingeladen.

Ein Tisch wurde provisorisch aufgebaut und mit Lichtlein versehen. Die gebrannten Mandeln mach ich in 3 Minuten in der Mikrowelle und sie schmecken köstlich.

Glühwein nehmen wir immer verschiedenen. Ich habe ihn beim Erwärmen noch mit einer Zimtstange, 4 Nelken und etwas Vanillezucker (auf 2 Flaschen jeweils) nachgewürzt. Anis hatte ich nur als Pulver, kann man sonst als Stern noch hinzufügen.

Und so sieht der größte Königsbrücker Schwibbogen aus 🙂 Ganz schnell ohne Stativ fotografiert. Ich werde demnächst mal ein schönes Foto machen.

1. Advent

Was für ein 1. Advent war das heut. Stürmischer Wind, aber 8 Grad im Plusbereich.
Ich habe das Haus gestern noch fertig geschmückt inklusive Pflanzschalen an den Haustüren. Tannengrün, Efeu, Christrose.

Heut hatte ich mittags die spontane Idee, einen Glühweinnachmittag zu veranstalten. Also rumtelefoniert und los gings.
Meine Schwester mit Familie kam ebenso wie meine Mam und unsere Nachbarn. Wir haben Feuer gemacht und kleine Laternen aufgestellt. Es gab Glühwein, gebrannte Mandeln und Pfefferkuchen.
Nun bin ich müde, habe ein heißes Bad genommen und werde wohl zeitig ins Bett verschwinden. Keine Lust mehr, die Fotos zu überspielen. Blogrunde fällt auch aus, wird aber morgen komplett durchgeführt.

Habt einen guten Start in die neue Arbeitswoche, ich melde mich morgen mit Bildern und Besuchen bei euch.

Freitags-Putz

Wischen macht Spaß! Wir haben uns letzten Sonnabend beim Großeinkauf ein neues Wischset gekauft. Ich hab ja viel zu wischen im Haus und das letzte Exemplar war billig und klapprig.
Also das ist schon eine Wissenschaft für sich. Wenn ich zurück denke, wie wir angefangen haben. Eimer, Schrubber, Scheuerlappen. In jeden Winkel wurde gekrochen.

Mein neues Modell funktioniert wie eine Schleuder. Den Wischer zusammenklappen, einstecken und den Stiel runter drücken, das ganze dreht sich dann und wird somit ausgewunden. Der Stiel ist extra lang. Also mir macht das neue Teil richtig Spaß.

Was nutzt ihr so zum Wischen? Für die Wohnung ist das neue Teil gut, da haben wir Laminat und Bodenbelag. Aber im Hausflur hab ich Granitstufen, da werde ich wohl weiterhin die alte Garnitur nehmen, denn der Bezug wird ziemlich strapaziert.

Zum Thema Mütze: Nr. 3 wurde ein gutes Stück gestrickt, dann als zu dünn befunden, aufgetrennt. Doppelter Faden neu angefangen, für zu dick befunden, aufgetrennt 🙂
Nun versuche ich ein anderes Modell.

In meiner Wohnung herrscht heut Chaos. Sämtliches Weihnachtszeug wurde vom Boden geholt und teilweise schon in den Gästezimmern verteilt. Morgen dann der Rest in meiner Wohnung, wobei ich sicher sehr sparsam umgehen werde. Habt ein freudiges 1.-Advent-Wochenende!

Mütze Nr. 2

Sie ist fertig. Leider komme ich durch das Stricken derzeit kaum zum Bloggen. Aber Bloggen soll Spaß machen und ich will mich nicht zwingen dazu.

Sie ist richtig schön dick und warm. Und weil ich grad so im Strickfieber bin, hab ich heut neue Wolle gekauft und Mütze Nr. 3 angenadelt. Wieder ein anderes Modell, Farbe grün. Es kann also noch ein Weilchen ruhig bleiben hier bei mir. Denn eh es richtig kalt wird, muss ich fertig sein.

Mützen

Die Schlauchmütze ist ja fertig. Aber ich bekomme beim Fotografieren die Farbe nicht richtig hin.
Verwendet habe ich dafür 100 g (50 g = 133 m) Schachenmayer Bravo Color. 120 Maschen Anschlag, einen Rand 2 rechts/2 links. In der ersten Runde nach dem Bündchen 20 Maschen zugenommen. Ein paar Reihen glatt rechts, dann zwischendurch 2 Reihen links. Ganz einfach. Sie sitzt zwar nicht eng, aber bei einem zweiten Anlauf würde ich noch 10 Maschen mehr nehmen.
Wenn ich sie mal trage, lass ich mich fotografieren.

Und die zweite Mütze – gestern angefangen – ist auch schon recht weit. Dafür nehme ich die gleiche Wolle, aber dieses Mal doppelten Faden. Die wird richtig dick. Das wird kein Schlauch, ich will sie richtig aufsetzen. Wie ich den Abschluss mache, weiß ich noch nicht. Sicher zusammenraffen mit einem gehäkelten Band und Bommeln dran. Mal sehen. Ich zeig sie, wenn sie fertig ist.

Montags im Stadtpark

Die Sonne schien heut, da bin ich mit Johnny in den Stadtpark gezogen und anschließend zu meiner Mam zum Kaffee, denn sie wohnt gleich in der Nähe des Parks.

Lange Schatten, länger geht wohl kaum.

Einen Buntspecht konnte ich beobachten.

Und dann habe ich am Nachmittag die zweite Strickmütze angefangen. Die Hälfte ist ungefähr schon geschafft. Bin ich einmal am Nadeln, kann ich nicht aufhören 🙂
Abends gab es eine neue Sorte Tee. Hm, wirklich lecker.

Träumerle läuft unter Wordpress 4.8
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates