Träumerle

Der Blog zur Aue

Urlaub am Rhein – Teil 1

So, alles funktioniert wieder mit der Technik und ich kann erste Urlaubsbilder zeigen.

Gewohnt haben wir wie vor zwei Jahren in dieser Hotelanlage in Emmelshausen, der „Baunhöller Mühle“.

Mitten im Wald gelegen, nur zu Fuß oder mit dem Auto zu erreichen. Perfekt für Johnny.

Und es gab ein Wiedersehen mit der Hundedame des Hauses. Nala hieß sie.

Wir haben Städte besucht und sind im Wald unterwegs gewesen. Zur Haustür hinaus und schon begannen die Wanderwege.

Da meine Mutti mit war konnte sie uns auch mal Johnny abnehmen und wir hatten Gelegenheit zur Nutzung der Walkingstöcke.

Ein paar Eindrücke dieser Urlaubswoche werde ich zeigen, wobei sich wohl einige Motive wiederholen werden. Aber wer weiß schon noch, was ich vor zwei Jahren gezeigt habe? 🙂

Wir sind wieder da.

Wir sind wieder zurück aus dem Urlaub. Alles ist super gelaufen, vor allem mit dem Wetter hatten wir großes Glück.
Dieses Mal bin ich ohne Armbruch zurück gekehrt 🙂 Wir hatten die gleiche Unterkunft wie vor zwei Jahren, die gleiche Wohnung, somit das gleiche Bad. Aber ich bin nicht ausgerutscht 🙂

Mit Bildern kann ich noch nicht dienen, denn wir haben wieder mal ein technisches Problem. Ich werde mich nun aber auf Blogwanderung begeben und bei euch schauen kommen.

Kleine Pause

Ich komme gerade überhaupt nicht zum Bloggen. Es gibt so viel zu tun, die Tage sind ausgefüllt und abends fehlt mir die Lust.
Es geht uns allen gut. Am Wochenende starten wir noch mal für eine Woche in den Urlaub. Und dieses Mal nehmen wir neben Johnny auch … – nein, nicht Mauz 🙂 – meine Mutti mit.
Rhein und Mosel werden von uns besucht, der Wein wird hoffentlich schmecken.

Also – wir lesen uns nachher wieder. Bleibt gesund und habt eine schöne Zeit.

Tierisches im Garten

Hach ist das wieder langweilig. Und warm. Was sollen wir denn da machen? Nichts, einfach nur dösen.

Hey, was will der denn hier?
Nur bissel schnuffeln. Darf ich mit auf die Bank?

Nö, keinen Katzen-Bock. Geh weg, heut sind wir dran.

Na endlich, wir haben wieder Ruhe und die Bank für uns allein. Also weiterdösen.

Mauz hab ich mal vergrößert. Er schaut so was von grimmig, ich musste lachen. Sieht nicht so aus als ob er mit Johnny spielen will 🙂

Na gut, geh ich eben Stöckchen knabbern. Davon haben Miezen ja keine Ahnung 🙂

Euch allen noch eine schöne heiße Septemberwoche!

Besuch in Tharandt

Da unser kleiner Förster Geburtstag hatte gab es am Samstag einen Besuch bei ihm in der Forststadt Tharandt.
Vor 6 Jahren waren wir mal in einem Teil des Forstbotanischen Gartens, nun besuchten wir den zweiten Abschnitt.

Johnny war mit und konnte viele neue Gerüche aufnehmen. War aber auch anstrengend für ihn, denn es ging teilweise ziemlich steil bergauf.

Blick hoch hinauf:


Wir bekamen viel erklärt – logisch bei zwei Forstmenschen (seine Freundin ist auch ein Försterliesel 🙂 ).

Außergewöhnliche Baumstämme bekam man zu sehen.

Das ist ein drehwüchsiger Stamm einer Kiefer aus der Sächsischen Schweiz. Hab ich so noch nie gesehen.

Auch ein kleines Tropenhaus gibt es. Hier wachsen unter anderem Bananen und viele exotische Pflanzen. Fotografieren war unmöglich, da die Kamera total beschlug. Puh, ich hab es da nicht lange drin ausgehalten.

Einen serpentinenartigen steilen Weg ging es zurück ins Tal.

Abendessen gab es im Burgkeller, einem Restaurant mit russischer Küche. Lecker! Danke euch zwei Lieben für dieses schöne Treffen!

Sonntagsrunde im Wald.

Über ein Jahr waren wir  nicht mehr in Laußnitz die Waldrunde laufen, seit dem schlimmen Sturm im letzten Jahr waren wir nicht mehr da. Aber heut!

Am Samstag haben wir Geburtstag gefeiert von meinem Mann. Es war lustig und wurde spät. Da kam uns eine ruhige Runde am Nachmittag gelegen.

Anschließend gab es in einer örtlichen Gastronomie einen Eisbecher. Warm war es in der Sonne, da schmeckte die leckere Abkühlung.

Dieser Baum hing oben im Wipfel voller Zapfen:


Johnny ist platt. Seit Tagen ist er wieder am „Huhuuu“ machen und macht uns alle ganz verrückt mit seinem Gejammer, Geheule, Gezerre. Schön, dass er dann abends mal still ist 🙂

Kommt alle gut in die neue Woche!

Und wieder Sommer.

Das war keine lange Pause mit Regen und Kühle. Der Sommer ist zurück, wenn auch nicht mehr ganz so heiß. 27 Grad heut sind mir schon wieder zu viel, ich mag nicht mehr schwitzen. Nur morgens ist es angenehm.

Theo findet das ewige Gerede übers Wetter ermüdend 🙂

Das Gras erholt sich langsam. Dafür fallen nun massenweise die Birnen vom Baum, die Eicheln rieseln sowieso permanent und es plätschert daher unentwegt im Bach.

Na Mauz, hast du Lust zum Mitkommen? Nee, auch nicht? Viel zu warm, vor sich hin dösen ist da schöner 🙂

Der jährliche Kontrollbesuch beim Zahnarzt war ran. Fein, alles in Ordnung. Auf Wiedersehen bis zum nächsten Jahr – hoffentlich 🙂

Eine liebe Bekannte hat ihren Kampf gegen diese blöde Krankheit verloren, das hat mich sehr getroffen. Warum müssen die guten Menschen immer zuerst gehen? Sie war eine Seele von Mensch, ich kenne sie seit fast 40 Jahren.
Und auch in der Nachbarschaft gab es einen tragischen Unfall, auch hier kreisen meine Gedanken ständig um die Angehörigen.

Und dann musste auch noch unser Auto in die Werkstatt, es streikte. Leider ist mehr zu tun als angenommen. Mist aber auch, in drei Wochen wollen wir ja noch mal in Urlaub starten. Hoffentlich schmälert die Reparatur nicht zu sehr unsere Urlaubskasse. Alles bissel blöd grad.

Duster war es.

Was für ein Kontrast zu letzter Woche. Das ganze Wochenende hat es geregnet und war mit 14 Grad nicht gerade angenehm.

Morgens 6.30 Uhr in der Aue:

Doch tagsüber wurde es wieder warm. Nun zum Abend fallen erneut Regentropfen, aber mich stört es noch nicht.
Ich habe die Sommerdekoration im Haus eingesammelt und gegen bunte Filzblätter, Pilze und Kürbisse getauscht.

Es wird Herbst!

Die erste Pflanzschale mit Petunien wurde auch entsorgt. Herbstpflanzen, gemischt mit Alpenveilchen, begrüßen uns nun als bunter Farbklecks.

Kommt alle gut durch die erste Woche im September.

Träumerle läuft unter Wordpress 4.9.8
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates