Träumerle

Der Blog zur Aue

Ohrwurm

Es ist mein derzeitiger Ohrwurm. Wenn ich ihn höre, dann muss ich aufdrehen und mitwippen. Vor paar Wochen war ich beim Zahnarzt und gerade, als er meine Füllung erneuerte, lief das Lied. Ich musste innerlich lächeln und hätte am liebsten genuschelt „geiler Song“. Ging ja aber nicht 🙂

Als ich das Video dann zum ersten Mal sah, da war ich etwas überrascht über das „Äußere“. Aber so ist es, die unscheinbaren Leute oder die, die nicht dem heutigen Schönheitsideal entsprechen, haben die größten Stimmen. Manches Pop-Sternchen hüpft heutzutage halb nackt und obszön über die Bühne. Auffallen um jeden Preis.

Schuhe putzen nicht vergessen!

Als Kind wurden wir ständig gefragt: Na, habt ihr schon die Schuhe geputzt? Und wie wir das haben 🙂 Mit solch Begeisterung putzten wir wohl sonst nie 🙂
Wie waren wir aufgeregt! Nachts „mussten“ wir oftmals auf Toilette und beim Gang durch den Korridor versuchten wir zu schauen, ob die Stiefel vielleicht schon gefüllt waren. Wir freuten uns über Pfefferkuchen, kleine Naschereien und vor allem Apfelsinen. Heut wandern diese Dinge wöchentlich in den Einkaufskorb, für uns – zu DDR-Zeiten – waren sie etwas Besonderes.

Ich habe heute in den Fotoalben gesucht. Im Jahr 2003 hatten unsere Kinder sämtliche Schuhe aufgereiht, die sie besaßen. Ich muss heut noch drüber lachen. (Die Aufnahmen wurden noch mit einem einfachen Fotoapparat gemacht, daher die Qualität).

 

nikolaus-01

In jeden einzelnen Schuh habe ich etwas gesteckt. Entschuldigung, natürlich der Nikolaus 🙂 Und wenn es nur eine Winzigkeit war.

 

nikolaus-02

So, nun gehe ich mal meine Schuhe putzen. Kopfputz wurde heut auch schon ausgeführt, ich war beim Friseur.

Lasst euch morgen früh überraschen 🙂

Weihnachtsmarktbesuch

Heute waren wir zum ersten Mal auf dem Weihnachtsmarkt in Radebeul. Oh war der schön! So romantisch, so viele Lichter, überall Musik (live gespielt).

markt-01

Es duftete nach Bratwurst, Glühwein, gebrannten Mandeln, Crêpes, Waffeln …
Und es gab so schöne Dinge zu bestaunen und zu kaufen, so viel Handarbeitskunst.

markt-02

Gefilztes, Gestricktes, Genähtes, Gebasteltes, Leder, Wolle, Töpferwaren. An der Schauschmiede konnten Kinder selbst schmieden. Für die Kleinen gab es nostalgische Karussells.

markt-03

 

markt-05

Wir haben uns mit einem Glühwein aufgewärmt und für den Magen gab es eine Bratwurst.

markt-04

Da fahren wir nächstes Jahr ganz sicher wieder hin, mit etwas mehr Zeit. Johnny war allein daheim, da muss man doch auf die Uhr schauen und zurück.

Sie wachsen wieder.

Bitterkalt war es heut früh wieder, minus 6 Grad. Und auch tagsüber bleibt es kalt trotz Sonne.
Da können sie wieder wachsen: die Eiskringel am Brückengeländer in der Aue. Könnt ihr euch noch an die Gebilde im letzten Winter erinnern?

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Einige waren schon abgebrochen. Wenn sie richtig groß spiralförmig sind, dann fotografiere ich sie noch mal.

Nach der kleinen Mittagsrunde ist für Hund und Katze wieder schlafen angesagt 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Theo ist kaum zu erkennen. Und er schnarcht 🙂 Das klingt so niedlich, dass ich immer lachen muss.

1. Advent

Es ist vollbracht. Die restlichen Fenster wurden geputzt, Herbstdekoration weggeräumt, Kisten mit Weihnachtsdekoration vom Boden geholt, ausgepackt, überlegt, hin und her geräumt, Rest wieder eingepackt, Tannengrün aus dem Garten geholt, Vasen bestückt und geschmückt, Dekoration aufgestellt … Und nun erfreue ich mich am Lichterglanz.

Dekorieren musste ich noch die Holzschale:

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA


Fertig ist sie für unseren Wohnzimmertisch:

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA


Am Sonntag werden wir uns überlegen, wo wir auf einen Weihnachtsmarkt gehen könnten. Heut hat die Zeit nicht mehr gereicht und wir sind auch platt am Abend.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Habt einen friedvollen 1. Advent! Auf dem Friedhof habe ich wieder Lichtlein angezündet. Ist zwar makaber, aber es sieht richtig schön aus da abends, wenn überall die kleinen Lichter brennen.

Sonniger Freitag

Nach dem Nebel vom Donnerstag hat uns heut die Sonne wieder verwöhnt. Es sieht wie im Frühling draußen aus, aber es ist kälter geworden.

Obwohl Kater Theo langsam erwachsen wird, läuft er noch immer die Runden mit uns in der Aue.

Hund oder Katze – wo ist der Unterschied? Beide sind männlich, beide schwarz-weiß. Was der eine macht, muss der andere nachmachen 🙂

Johnny hält Ausschau:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das muss Theo natürlich nachmachen:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Heut ist Theo wieder über die Bach gesprungen und mir blieb fast das Herz stehen. Wasser zieht ihn magisch an.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende mit ersten weihnachtlichen Eindrücken, viel Kerzenschein und Besinnlichkeit.

Grauer November-Donnerstag

Schlimmer wie heut geht das Wetter wohl kaum. Der ganze Tag war trüb und feucht. Der Dunst wurde immer dicker.

So sah es am Mittag aus:

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Johnny und Theo schlafen viel. Gleich nach der Mittagsrunde verschwindet jeder auf ein anderes Sofa und träumt erst mal.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Abends ist Johnny dann oft wieder putzmunter. Will ich Feierabend machen, dann will er spielen.

Eigentlich wollte ich heute die nächsten Fenster putzen. Aber bei dem Wetter? Nicht dass ich noch aus dem Fenster falle, weil ich nichts sehe 😯 Schon wieder eine neue Ausrede 🙂 Aber die Wohnzimmerfenster sind schon mal geschafft.

Im Märchenwald

Heut ist mir was passiert! Zum allerersten Mal habe ich mich im Wald verlaufen und wusste nicht mehr, wo genau ich war.
Die Sonne versteckte sich hinter den Bäumen. Es war so still, fast unheimlich. Ich hatte ständig das Gefühl, dass ich beobachtet werde. Es huschte immer mal etwas hin und her. Ich habe mich doch noch nie gefürchtet, aber ich hielt die Hundeleine fest in der Hand, Johnny schlich ganz dicht neben mir.

Und plötzlich stand ich vor einem zauberhaften Häuschen. Mitten im Wald, wer wohnt denn hier?

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Fürs Hexenhäuschen war es zu klein, ich konnte auch keine Pfefferkuchen oder Leckereien entdecken. Es raschelte im Laub, doch es kam niemand zum Vorschein.
Ich schaute mich um, da gab es noch mehr kleine Häuschen. Vogelhäuschen 🙂

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Jetzt war ich aber erleichtert, es drohte keine Gefahr. Da hat doch jemand ein riesengroßes Herz für die Vögel im Winter und hat ihnen diese kleine Siedlung errichtet.

Und zu eurer Erleichterung: ich habe mich natürlich nicht verlaufen, wäre ja blöd so fast vor der Haustür 🙂 Ich habe die Häuschen in einer Gartenanlage entdeckt.

Träumerle läuft unter Wordpress 4.6.1
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates